Geri Allen & Kurt Rosenwinkel - A Lovesome Thing

Geri Allen & Kurt Rosenwinkel - A Lovesome Thing
Geri Allen & Kurt Rosenwinkel - A Lovesome Thing

Geri Allen & Kurt Rosenwinkel
A Lovesome Thing

Erscheinungstermin: 24.11.2023
Label: Motema, 2012

Geri Allen & Kurt Rosenwinkel - A Lovesome Thing - bei JPC kaufenGeri Allen & Kurt Rosenwinkel - A Lovesome Thing - bei Amazon kaufenGeri Allen & Kurt Rosenwinkel - A Lovesome Thing - bei bandcamp kaufen

jazz-fun`s recap:

Kurt Rosenwinkel & Geri Allen haben hier eine erstaunliche Atmosphäre geschaffen - subtil, voller Farben und musikalischem Raum. Ein Duo-Album für Klavier und Gitarre ist nicht alltäglich. Umso bemerkenswerter ist es, dass es hier von zwei wunderbaren Instrumentalisten, Komponisten und Improvisatoren gespielt wird. Man sollte es sich anhören und am besten in die eigene Bibliothek stellen.

Geri Allen - piano
Kurt Rosenwinkel - guitar

Diesen November freut sich Motéma Music, in harmonischer Zusammenarbeit mit Kurt Rosenwinkels Heartcore Records, der Welt einen musikalischen Schatz zu enthüllen, der seit 2012 in den Gewölben der Cite de La Musique in Paris verborgen war. Das zarte Meisterwerk "A Lovesome Thing" bringt zum ersten Mal die magische Synergie zwischen der verstorbenen legendären Pianistin Geri Allen und dem innovativen und gefragten Gitarristen Kurt Rosenwinkel auf Platte zum Klingen. Für Freunde und Fans von Geri Allen, denen ihr früher Tod im Jahr 2017 das Herz gebrochen hat, ist diese Veröffentlichung eine gesegnete Gelegenheit, ihre Stimme (sowohl musikalisch als auch verbal) noch einmal zu hören und einen magischen Abend mit Musik zu erleben, die Allen besonders am Herzen lag". Terri Lyne Carrington, eine von Allens engsten Weggefährten, kommentiert: "Dies ist ein wichtiges Album im reichen Erbe von Geri Allens Aufnahmen, und ich glaube, dass auch Kurt Rosenwinkel-Fans begeistert sein werden!

"Jeder wollte mit Geri Allen spielen" - so beginnt Allen Morrisons Downbeat-Feature vom Juli 2022, in dem er in die Downbeat Hall of Fame aufgenommen wurde. "...Ornette Coleman, Betty Carter, Ron Carter und Tony Williams, Charlie Haden und Paul Motian, Dave Holland und Jack DeJohnette, Esperanza Spalding, David Murray, Terri Lyne Carrington und so weiter und so fort." Und dann ist da noch der große Kurt Rosenwinkel, der sie im Juli 2012 einlud, mit seiner Band im Jazz Standard aufzutreten. Die Sympathie war groß. "Geri war so beeindruckt von Zlow und der Freiheit der Musik, die sie an diesem Abend erlebte, dass sie mich drängte, so schnell wie möglich einen weiteren Auftritt mit Kurt zu arrangieren", erzählt Ora Harris, Geris langjährige Managerin. "Anders Chan-Tidemann, Kurt Rosenwinkels damaliger Manager, und ich steckten unsere Köpfe zusammen und konnten ein Duo-Konzert für Geri und Kurt buchen, das später im Jahr beim Festival Jazz à la Villette in Paris stattfinden sollte. Das Konzert fand am 5. September 2012 in der berühmten Pariser Philharmonie statt, einem atemberaubenden Saal mit weltberühmter Akustik, der von einem begeisterten Publikum besucht wurde.

Allen und Rosenwinkel reisten an diesem Abend aus verschiedenen Städten an. Eine Probe gab es nicht. Aber in einer faszinierenden Darbietung improvisierter musikalischer Telepathie webten sie einen harmonischen Teppich, der die Zuhörer mit Schichten über Schichten von zweideutigen und doch mystisch eleganten und ausladenden Ausdrücken einhüllte. Die Klänge von Gitarre und Klavier verschmolzen und tauchten wieder auf in einem dichten und majestätischen Feld, in dem musikalische Ideen aufkeimten, blühten, zu Samen zerfielen und in liebevoller Detailarbeit wieder aufkeimten, als die Künstler Strayhorn, Gershwin und Monk gründlich neu interpretierten und jeweils zwei reizvolle, nie zuvor aufgenommene Originale enthüllten. Während ihre Instrumente zu Erweiterungen ihres Wesens wurden, zischten die Noten zwischen ihnen hin und her, als ob eine unsichtbare Hand dieses intime Gespräch zwischen Maestros lenkte. Es war ergreifend und liebenswert.

"Es gab eine starke Verbindung zwischen Geri und mir: ein schönes inneres Lächeln, ein tiefer Respekt". Rosenwinkel sagt: "Ich bin so dankbar, dass wir die Gelegenheit hatten, zusammen zu arbeiten. Über die Jahre haben wir über Projekte gesprochen, die wir machen wollten, über Songs, die wir spielen wollten, aber leider hatten wir nur wenige Gelegenheiten zu spielen. Dieses Konzert war das erste und einzige Mal, dass wir als Duo zusammen gespielt haben. Es wurde nicht geprobt.

Die Künstler waren von ihrer musikalischen Zusammenarbeit an diesem Abend so gefesselt, dass sie sich versprachen, ihrer kreativen Verbindung bald im Studio ein Denkmal zu setzen. "Geri hat mir oft von ihrem Wunsch erzählt, eine Aufnahme mit Kurt zu machen", sagt Jana Herzen, Gründerin und Geschäftsführerin von Motema. "Und das war eine Idee, der ich unbedingt nachgehen wollte." Doch das Schicksal hatte andere Pläne, und der Traum von einem Studiotermin starb mit Geri, als sie 2017 den Komplikationen einer Krebserkrankung erlag.

Sie wurde nur sechzig Jahre alt. Ihr Tod schockierte die Jazzgemeinde, und aus den entlegensten Winkeln der Jazzwelt kamen Botschaften des Respekts und der Liebe, die Allens stillen, aber allgegenwärtigen Einfluss auf den zeitgenössischen Jazz belegen. "In dieser Musik gab es eine Zeit vor Geri Allen und eine Zeit nach Geri Allen. Sie ist so wichtig", schrieb der Pianist Ethan Iverson. "Dank ihres angeborenen Genies hatte sie einen großen Einfluss auf meinen Stil und meine Herangehensweise an die Musik", schrieb Herbie Hancock. "Ihr Geist und ihr Vermächtnis werden für immer weiterleben", sagte McCoy Tyner, dem Allen selbst mit ihrem Solo-Meisterwerk "'Flying Toward The Sound", ihrem Motéma-Debüt, ein Denkmal gesetzt hatte. "Geri war eine starke Kraft, eine Meistermusikerin und eine wahre Magierin. Ich fühlte eine Verbindung zu ihr - die Ebene der Interaktion mit den subtilen Ebenen, dem inneren Leben des Geistes und dem Kontakt mit dem Universum. Wir haben es in der Musik gespürt, etwas Magisches ist geschehen, und ich glaube, man kann es in dieser Aufnahme hören", schreibt Kurt Rosenwinkel in seinem Booklet zum Album. Man kann es tatsächlich hören. Der Gitarrist erwies sich als perfekter musikalischer Seelenverwandter der sanftmütigen Allen, deren Sensibilität ebenso legendär war wie ihr Spiel. Wäre sie hier, würde sie Rosenwinkel sicher ebenso enthusiastisch loben wie die New York Times, die kommentierte: "Kurt Rosenwinkel kann in ein paar Zeilen (Musik) mehr sagen als die meisten Gitarristen in einer ganzen Karriere...".

Motema-Gründerin und -Präsidentin Jana Herzen, die die Veröffentlichung von vier hochgelobten Allen-Alben betreute, hat in liebevoller Zusammenarbeit mit Rosenwinkel, der Illustratorin Jenya Hitz, dem Mastering-Engineer Alan Sliverman und der Motema-Art-Direktorin Rebecca Meek das Lovesome-Paket zusammengestellt. Für alle, die das Vermächtnis von Geri Allen verehren, die Virtuosität von Kurt Rosenwinkel bewundern oder einfach nur den Charme des Jazz mit Klavier und Gitarre zu schätzen wissen, ist dieses Album ein Portal zu einem flüchtigen Moment, in dem die Musik über das Alltägliche hinausging und das Erhabene erreichte.

Diese Veröffentlichung markiert einen Wendepunkt für Rosenwinkel, der nun auf Tour ist, um die vier Heartcore-Alben zu unterstützen, die er seit Januar 2022 veröffentlicht hat: Undercover, Berlin Baritone, The Chopin Project, Kurt Rosenwinkel Plays Piano. Außerdem wird er mit Motema in Paris an drei Abenden das 20-jährige Bestehen des Labels im Sunset/Sunside Club feiern. Die Motema-Künstler Flamenkora und das Shuteen Erdenebaatar Quartett sowie Jana Herzen werden am 2. und 3. November auftreten. Rosenwinkel beschließt die Feierlichkeiten am 4. November im Duo mit dem Pianisten Gerald Clayton (der unter Allens Fittichen an ihrem Projekt "Errol Garner, Concert by the Sea" gearbeitet hat) und wird gemeinsam mit Rosenwinkel Allen mit Musik aus A Lovesome Thing ehren.

Text: Motema

  1. A Lovesome Thing
  2. Embraceable You
  3. Introductions (Geri Allen)
  4. Simple #2
  5. Ruby, My Dear
  6. Introductions (Kurt Rosenwinkel)
  7. Open-Handed Reach

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 2?