Gramophoniacs - Underground Swingtapes

Gramophoniacs - Underground Swingtapes

Gramophoniacs
Underground Swingtapes

Erscheinungstermin: 10.07.2020
Label: Gramophonisound-Records, 2020

Gramophoniacs - Underground Swingtapes - bei Amazon kaufen Bestellen bei Gramophoniacs

Die Zwanziger sind wieder da!

Wirtschaftskrise, Bars haben geschlossen und eine globale Pandemie greift um sich.

Seit März befindet sich die gesamte Unterhaltungsbranche im Dornröschenschlaf, und selbst Kinofilme werden zurückgehalten. Die gesamte Unterhaltungsbranche? Nein! Eine junge Band hat die Herausforderung angenommen und liefert das bewährte Mittel gegen die allgegenwärtige Tristesse: Swingmusik!

Die Rede ist von den Gramophoniacs, einem Septett aus Saarbrücken und Mannheim mit einem Faible für den Swing der 20er bis 40er Jahre. Mit Ihrem Retro-Sound haben sie sich in den letzten Jahren auf unzähligen Konzerten in die Herzen Ihrer Zuhörer gespielt und gelten vor allem bei Lindy-Hop-Tänzern als echter Geheimtipp. „Swing steht immer auch für Leichtigkeit, Lebensfreude und vor allem dafür, sich nicht entmutigen zu lassen. Deshalb war er in Zeiten der Wirtschaftskrise das Mittel der Wahl um dem tristen Alltag zu entfliehen, und genau deshalb passt er auch so wahnsinnig gut ins Heute“, so die Gramophoniacs selbst.

Doch wie bringt man Tanzmusik unter die Leute, wenn Social Distancing das Gebot der Stunde ist?
Als klar war, dass die Tanzsäle bis auf weiteres würden schließen müssen, haben die Gramophoniacs kurzerhand ein Hygienekonzept erarbeitet und mit Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes im Homerecording ein Album mit einem Querschnitt durch ihr Live-Programm produziert. Aufgenommen wurde dabei im Wesentlichen wie vor 100 Jahren: Die Band steht im Kreis um ein einziges Mikrofon, das in der Mitte des Raumes alle Musiker gleichzeitig aufnimmt. Justieren kann man dabei nur im Voraus durch die Positionierung der Musiker im Raum. Die Aufnahmen klingen dadurch jedoch viel lebendiger als eine nacheinander eingespielte Digitalproduktion. In rund 14h Aufnahmezeit kamen auf diese Weise 20 Stücke zusammen, alte wie neue, allesamt in frischen Bearbeitungen. Mal mit Glamour, mal mit viel Dreck.

Seit Anfang Juni ist das Ergebnis „Underground Swingtapes“ nun da, eine geballte Ladung Swingmusik. Die Tanzparty kann jetzt einfach ins heimische Wohnzimmer verlagert werden und auch heute noch lässt sich die Krise wunderbar für ein paar Stunden vergessen während man Lindy-Hop und Charleston tanzt.

Wer bereits einen Auftritt der Gramophoniacs erlebt hat weiß, dass die überspringende Freude der Musiker (welche zuweilen in ekstatischen Zwischenrufen Ausdruck findet) garantiert jeden Ballsaal bis in den Morgen hinein zum kochen bringt. Angestaubt wirkt dabei trotzdem nichts, hier wird am lebenden Objekt gearbeitet!

Text: Gramophoniacs

  1. Ev'rybody Wants to Be a Cat
  2. Bei Mir Bist Du Scheen
  3. Swingin' on Nothin'
  4. Jumpin' at the Woodside
  5. Minnie the Moocher
  6. Room 43
  7. The Headless Horseman
  8. The Grind
  9. Damask
  10. Blow Big Jay
  11. Is You Is (Or Is You Ain't My Baby)
  12. It Could Have Been (Very Very Beautiful)
  13. Five Spot After Dark
  14. T'ain't What You Do (It's the Way That You Do It)
  15. Tango Till They're Sore
  16. The Big Apple Routine
  17. Underground
  18. Whoa Babe
  19. Tears
  20. Cantina Band

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?