Gregory Porter - One Night Only – Live At The Royal Albert Hall

Gregory Porter - One Night Only – Live At The Royal Albert Hall

Gregory Porter
One Night Only – Live At The Royal Albert Hall

Erscheinungstermin: 30.11.2018
Label: Blue Note, 2018

Gregory Porter - One Night Only – Live At The Royal Albert Hall - bei JPC kaufenGregory Porter - One Night Only – Live At The Royal Albert Hall - bei Amazon kaufen

Nach drei sensationellen Konzerten, die er Anfang des Jahres in der ausverkauften Royal Albert Hall gab, veröffentlicht Gregory Porter nun sein erstes Live-Album. "One Night Only - Live At The Royal Albert Hall" ist am 30. November bei Decca Records in einer Box mit einer CD und einer DVD erscheinen, die als besonderen Bonus ein Interview mit dem Künstler bietet.

Am ersten der drei Abende trat der Jazz- und Soul-Superstar mit seinem bewährten Jazztrio und einem 70-köpfigen Sinfonieorchester unter der Leitung des Grammy-Preisträgers und Arrangeurs Vince Mendoza in der restlos ausverkauften Royal Albert Hall auf. Bei dem intimen Konzert, das für "One Night Only" aufgezeichnet wurde, sang er neben den zeitlosen Klassikern seines aktuellen Albums "Nat King Cole & Me" auch die Publikumsfavoriten "Hey Laura", "When Love Was King" und "Don’t Lose Your Steam". Passend zur nahenden Weihnachtszeit gibt es hier außerdem Gregory Porters Version von Nat King Coles festlichem Evergreen "The Christmas Song".

Weltweite Anerkennung fand Gregory Porter in den letzten Jahren mit den beiden Alben "Liquid Spirit" und "Take Me To The Alley", die es als erste Jazzalben in über einem Jahrzehnt in die Top 5 der Pop-Charts schafften. Einen weiteren Meilenstein setzte der Sänger 2018 mit seinem jüngsten Album "Nat King Cole & Me", das auf Platz 3 der offiziellen britischen Album-Charts landete und ihn im UK so zum bestverkauften Jazzkünstler des Jahres machte.

In Großbritannien betrachtet man den US-Amerikaner schon seit geraumer Zeit als eine Art "adoptierten Nationalschatz". Beleg dafür sind seine stets ausverkauften Konzerte im ganzen Land und umjubelte Auftritte bei großen Musikfestivals wie Glastonbury, wo er als Jazzer auf derselben Bühne wie die Pop-Größen Muse, Adele, Beck und Coldplay präsentiert wurde. Regelmäßig erreichen ihn Einladungen wie zu den "BBC Music Awards" oder populären Fernsehsendungen wie "Strictly Come Dancing" oder der "Graham Norton Show", in der er kürzlich mit der Klavier spielenden Hollywood-Legende Jeff Goldblum, seinem neuen Label-Kollegen bei Decca, zu erleben war. Darüber hinaus durfte er schon mehrfach vor der Queen auftreten und 10 Downing Street besuchen.

Mit seiner ebenso ausdrucksreichen wie gefühlvollen Stimme und einer seltenen Kombination aus schierem Talent und musikalischer Raffinesse hat Gregory Porter in nicht einmal einem Jahrzehnt eine stetig anwachsende Fangemeinde in der ganzen Welt erobert. Das Live-Album "One Night Only" erinnert einen nun daran, wie mühelos es dem charmanten Sänger gelingt, sein Publikum vom ersten bis zum letzten Moment in Bann zu schlagen.

Text: Uwe Kerkau

Disk 1

  1. Mona Lisa
  2. But Beautiful
  3. Nature Boy
  4. L-O-V-E
  5. Quizas, Quizas, Quizas
  6. Miss Otis Regrets
  7. Pick Yourself Up
  8. In Heaven
  9. When Love Was King
  10. The Lonely One
  11. Ballerina
  12. No Love Dying
  13. I Wonder Who My Daddy Is
  14. Sweet Lorraine
  15. For All We Know
  16. The Christmas Song
  17. Smile
  18. Hey Laura
  19. Don't Lose Your Steam

Disk 2

  1. Mona Lisa
  2. But Beautiful
  3. Nature Boy
  4. L-O-V-E
  5. Quizas, Quizas, Quizas
  6. Miss Otis Regrets
  7. Pick Yourself Up
  8. In Heaven
  9. When Love Was King
  10. The Lonely One
  11. Ballerina
  12. No Love Dying
  13. I Wonder Who My Daddy Is
  14. Sweet Lorraine
  15. For All We Know
  16. The Christmas Song
  17. Smile
  18. Hey Laura
  19. Don't Lose Your Steam
  20. Interview

Einen Kommentar schreiben