Grey Paris - Lee Waves

Grey Paris - Lee Waves
Grey Paris - Lee Waves

Grey Paris
Lee Waves

Erscheinungstermin: 04.08.2023
Label: Springstoff, 2023

Grey Paris - Lee Waves - bei JPC kaufenGrey Paris - Lee Waves - bei Amazon kaufen

Yiorgos Parisis - piano, electronics
Arian Stechert - drums, electronics
Mark Beumer - bass, electronics

„Lee Waves“ heißt die neue Veröffentlichung des Berliner Trios Grey Paris, das mit vier Songs eine faszinierende Fusion aus komplexen Rhythmen und minimalistischer Atmosphäre präsentiert. Die Kompositionen des Trios nehmen die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine akustische Reise, inspiriert von Künstlern wie E.S.T., Gogo Penguin, Nils Frahm und Brandt Brauer Frick.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2016 hat die Band, bestehend aus Piano, Bass, Schlagzeug und einem ausgeklügelten Live-Electronics-System, eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte hingelegt. Mit drei Alben und mehreren Singles haben sie sich einen festen Platz in der Jazzszene erspielt und zahlreiche Konzerte und Festivals im In- und Ausland gespielt, darunter das 19. Athens Technopolis Jazz Festival (Best Newcomer Jazzband 2019) und das 37. Würzburger Jazzfestival. Die EP Lee Waves" setzt die Verbindung von Jazz und Elektronik fort, die bereits auf dem letzten Album Medea" zu hören war. Der Titel der EP bezieht sich auf atmosphärische Wellen, die einen an unerwartete Orte tragen und neue Perspektiven eröffnen.

In Zusammenarbeit mit dem Multiinstrumentalisten und Filmkomponisten Bastian Emig sind vier vielversprechende Kompositionen entstanden. Die Aufnahmen für Flügel, Bass und Schlagzeug entstanden an ungewöhnlichen Orten, wobei die Resonanz und Energie des jeweiligen Raumes eine entscheidende Rolle spielte, wie zum Beispiel in einem alten Fabrikgebäude, das heute als Klavierwerkstatt dient. Während der Titeltrack „Lee Waves“ Kraft und Lebensfreude manifestiert, ist „Mytilini“ eine Ode an bessere Zeiten und wurde von der Flüchtlingskrise auf den ostgriechischen Inseln inspiriert. „Orgone“ verbindet Elemente des modernen Jazz mit elektronischer Musik, während der abschließende Track der EP einen 11-minütigen Ausschnitt ihrer energiegeladenen Jam-Sessions darstellt. Mit „Lee Waves“ präsentieren GREY PARIS eine faszinierende EP, die ihren einzigartigen Stil und ihre kreative Entwicklung widerspiegelt.

Text: Springstoff

jazz-fun.de meint:
Grey Paris ist ein faszinierendes, geheimnisvolles und bemerkenswertes Phänomen. Ihre Musik hat eine vitale Energie und ist manchmal fast tranceartig. Viele interessante Melodien und Rhythmen lassen nie Langeweile aufkommen.

  1. Lee Waves
  2. Mytilini
  3. Orgone
  4. Session #1

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 9.