Hans Lüdemann TransEuropeExpress - PolyJazz

Hans Lüdemann TransEuropeExpress - PolyJazz

Hans Lüdemann TransEuropeExpress
PolyJazz

Erscheinungstermin: 08.05.2018
Label: BMC Records, 2018

Hans Lüdemann TransEuropeExpress - PolyJazz - bei JPC kaufenHans Lüdemann TransEuropeExpress - PolyJazz - bei Amazon kaufen

Hans Lüdemann - Piano, VirtualPiano
Yves Robert - Posaune
Silke Eberhard - Altsaxophon, Klarinette, Bassklarinette
Alexandra Grimal - Saxophon, Tenorsaxophon
Theo Ceccaldi - Violine
Ronny Graupe - E-Gitarre

Sebastien Boisseau - Kontrabass
DejanTerzic - Schlagzeug, Percussion

Der TransEuropeExpress nimmt Fahrt auf: im Mai 2018 erscheint die erste CD des Oktetts mit dem Titel „PolyJazz“. Formiert haben sich acht hochkarätige deutsche und französische Musiker, die gemeinsam musikalische und menschliche Grenzen überschreiten. Seite an Seite arbeiten etablierte Größen wie der französische Posaunist Yves Robert mit jungenWilden wie dem deutschen Gitarristen Ronny Graupe und dem Geiger Theo Ceccaldi. Die Frontline bilden die Saxophonistinnen Silke Eberhard und Alexandra Grimal. Für eine energetische rhythmische Basis sorgt das Trio ROOMS mit SebastienBoisseau, DejanTerzic und dem künstlerischen Leiter der Band, Hans Lüdemann, Pianist und ECHO Jazz–Preisträger 2013. Auf der T.E.E. - CD ist als Gitarrist Kalle Kalima zu hören, der für Ronny Graupe eingesprungen ist.

Der TransEuropeExpress ist keine klassische Jazzband, sondern eine unkonventionelle Formation, die maximale kreative Spielräume eröffnet und für die es keine Grenzen gibt. Der Auftrag dieses Ensembles ist es, auf die Reise zu gehen, mit ihrer Musik Musiken, Menschen, Stationen und Orte zu verbinden, sowie Impressionen und Emotionen in musikalischer Kommunikation Ausdruck zu verleihen. Es knüpft neue europäische Verbindungen und nimmt uns mit, von der deutsch-französischen Achse ausgehend, auf eine rasante Fahrt zu unbekannten Zielen.

Die eigens für den T.E.E. komponierten Werke der Musiker, davon zur Hälfte Kompositionen Hans Lüdemanns, und die gemeinsam geschaffenen Improvisationen zeichnen sich durch eine stilistische Offenheit aus, die Elemente aus Rock, Minimal, neuer Musik, Elektronik, Mikrotonalität und freier Improvisation integriert.

  1. Schwarz in Weiß (Black in White)
  2. Angel's Thought
  3. Bergen
  4. Traum im Traum (Dream within a Dream)
  5. Crum
  6. Des Arbres sous les pieds (Trees under the feet)
  7. Disturbed
  8. Trois fois rien (Next to Nothing)
  9. Lu - An Gua Pian
  10. Enge Bewegung (Narrow Movement)

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 8.