Harry Connick Jr. - Alone With My Faith

Harry Connick Jr. - Alone With My Faith

Harry Connick Jr.
Alone With My Faith

Erscheinungstermin: 19.03.2021
Label: Verve, 2020

Harry Connick Jr. - Alone With My Faith - bei JPC kaufenHarry Connick Jr. - Alone With My Faith - bei Amazon kaufen

All Instruments and Vocals by Harry Connick, Jr.

Man kennt ihn als erfolgreichen Jazz-Pianist und -Sänger, mit seinem neuen Album will Harry Connick, Jr. eine weitere Facette seiner Musik und Persönlichkeit zeigen.

Connick war die musikalische Stimme des Filmklassikers „Harry & Sally“, der auch heute noch rührt und amüsiert, lernte als Teenager seine Jazz-Chops beim Marsalis-Clan und brachte den swingenden Jazzgesang lange vor Nachzüglern wie Michael Bublé in die Charts. 30 Millionen Alben verkauft man nicht mal so nebenbei. In den letzten Jahren machte er als Schauspieler und mit einer erfolgreichen US-Talkshow von sich reden.

Die weltweite Pandemie und die politischen Turbulenzen in den USA lassen auch einen Künstler wie Connick, Jr. nicht unbeeindruckt. Deshalb hat er sich für sein neues Album nicht das Motto „Business als usual“ verordnet, sondern tief in sich hineingehört. Neben seiner beeindruckenden Meisterschaft als Jazzmusiker, die ihm immerhin vierzehn GRAMMY-Nominierungen, drei GRAMMYs, zwei EMMYs und einen TONY eingebracht hat, ist Connick ein Mensch und Musiker mit religiösen Überzeugungen.

Auf “Alone With My Faith” singt und spielt er Standards und eigene Songs mit christlichen Themen. Was natürlich nicht bedeutet, dass Jazz, Blues und R&B hier keine Rolle spielen, denn die waren ja schon oft die Seele eindrucksvoller Gospelinterpretationen der Vergangenheit.

Der vielleicht herausragendste Titel auf dem Album ist „Amazing Grace”. Das geistliche Lied gehört zu den beliebtesten Kirchenliedern der Welt und hat längst auch viele andere Bereiche erobert. Die Melodie tauchte erstmals in einem Gesangbuch von 1831 auf. In späteren Versionen fügten Künstler wie Pete Seeger und Arlo Guthrie neue Strophen hinzu. Künstler der afroamerikanischen Spiritual- und Gospelszene übernahmen das Werk ebenfalls in ihren Kanon, berühmte Interpretationen stammen von Mahalia Jackson und Aretha Franklin. „Amazing Grace“ gilt als Protestsong gegen die Sklaverei und Hymne christlicher wie nicht-christlicher Menschenrechtsaktivisten. Am 20. Januar 2021 wurde „Amazing Grace“ von Garth Brooks bei der Amtseinführung von Joe Biden vor dem Capitol gesungen.

Text: Verve

jazz-fun.de meint:
Das Album ist hervorragend gespielt und gesungen, exzellent produziert, gefühlvoll und schön.

  1. Alone With My Faith
  2. Because He Lives
  3. Be Not Afraid
  4. Benevolent Man
  5. Amazing Grace
  6. The Old Rugged Cross
  7. How Great Thou Art
  8. God And My Gospel
  9. Old Time Religion
  10. All These Miracles
  11. Look Who I Found
  12. Thank You For Waiting (For Me)
  13. Panis Angelicus

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 8?