Hideyasu Terakawa - Introducing

Hideyasu Terakawa - Introducing

Hideyasu Terakawa
Introducing

Erscheinungstermin: 20.01.2023
Label: BBE, 1978

Hideyasu Terakawa - Introducing - bei JPC kaufenHideyasu Terakawa - Introducing - bei Amazon kaufen

Hideyasu Terakawa - tenor & soprano sax
Hiroshi Fuji - vibraphone
Tetsuo Miura - bass
Akhiro "Thunder" Nakaya - drums

Diese Aufnahme des Hideyasu Terakawa Quartetts mit Hiroshi Fujii stammt aus der seltenen Privatpressung des Albums "Introducing" aus dem Jahr 1978, von dem ursprünglich weniger als 100 Exemplare veröffentlicht wurden. Diese BBE Music Edition ist die erste Wiederveröffentlichung dieses sehr seltenen Albums.

Das Album wurde unter der Leitung des Saxophonisten Hideyasu Terakawa zusammen mit dem Bassisten Tetsuo Miura und dem Schlagzeuger Akihiro "Thunder" Nakaya live aufgenommen, als Terakawa im Oktober 1978 im Rahmen einer siebentägigen regionalen Tournee im Jazzclub DIG in Masuda City, Japan, auftrat. Als Gast trat der Vibraphonist Hiroshi Fujii auf.

Laut Fujii "hat ein spezielles Label, Red Horison, nur dieses eine Album herausgebracht, das in einigen lokalen Plattenläden verkauft wurde und bei unseren Konzerten zum Verkauf stand. Nach dieser Live-Aufnahme trat ich nicht mehr mit Terakawa auf. Der aktuelle Aufenthaltsort des Saxophonisten Hideyasu Terakawa bleibt ein Geheimnis, aber wir freuen uns, dieses wunderbare Album einem neuen Publikum präsentieren zu können.

Im Gegensatz zu früheren J Jazz Masterclass-Veröffentlichungen enthält das Album keine Eigenkompositionen, sondern faszinierende Interpretationen von Material führender amerikanischer Jazzkomponisten wie Wayne Shorter (Black Nile, zu hören auf J Jazz Vol. 3), Frank Foster (Simone) sowie Milt Jackson und Jimmy Heath (Rerev).

Text: BBE

jazz-fun.de meint:
Diese Musik ist kein Versuch, Muster zu durchbrechen. Sie reißt nichts nieder und stellt nichts in Frage. Aber sie engt die Beteiligten auch nicht in einen Rahmen ein, der ihre Phantasie und ihren Einfallsreichtum einschränken würde. Eine wunderbare Dokumentation, eine Rarität, die in die Bibliothek jedes Jazzliebhabers gehört.

  1. Rerev
  2. I remember Clifford
  3. Stella by starlight
  4. Black nile
  5. Simone

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 3?