John Hollenbeck

John Hollenbeck
John Hollenbeck

Biographie

John Hollenbeck (* 19. Juni 1968) ist ein US-amerikanischer Jazzschlagzeuger und Komponist.

John Hollenbeck studierte Schlagzeug und Jazzkomposition an der Eastman School of Music. Er machte sich in den 1990er Jahren einen Namen als vielseitiger Schlagzeuger, der mit Bigbands wie Bob Brookmeyers New Art Orchestra, dem Village Vanguard Orchestra, der Graz Big Band und der WDR Bigband ebenso auftrat wie mit den Modern-Jazz-Musikern Fred Hersch und Kenny Wheeler, der Band des vietnamesischen Trompeters Cuong Vu, den Klezmergruppen von David Krakauer und Frank London oder der Sängerin Meredith Monk, mit dem Kolumbianer Antonio Arnedo, dem Argentinier Fernando Tarres und (in der Carnegie Hall) mit Astor Piazzollas Pianisten Pablo Ziegler.

Seit Anfang der 2000er Jahre arbeitete John Hollenbeck mit der eigenen Band The Claudia Quintet mit Chris Speed (Saxophon), Matt Moran (Vibraphon), Ted Reichman (Akkordeon) und Drew Gress (Bass). 1998 wurde seine Komposition The Shape of Spirit für Bläserensemble beim Label Mons aufgeführt. Im Folgejahr komponierte er für Bob Brookmeyer Processional and Desiderata. The Cloud of Unknowing, eine Auftragskomposition für den Bamberger Chor, wurde 2001 beim Label Edel Classics aufgenommen. Für dem Windsbacher Knabenchor komponierte er Demütig Bitten.

John Hollenbeck erhielt mehrere Stipendien und Preis, darunter den National Endowment Grant (1994) und den Meet the Composer's Grant (1995 und 2001). Von der Jazz Journalists Association wurde er als Up and Coming Jazz Musician of the Year (2004 und 2006) und Composer of the Year (2006) nominiert, vom Down Beat Magazine als Rising Star Composer (2003, 2004, 2005, 2006), Rising Star Jazz Artist (2006), Rising Star Arranger (2006) und Rising Star Big Band (2006).

Ausgewählte Diskographie

  • No images, mit Ray Anderson, Theo Bleckmann, Rick DiMuzio, Ellery Eskelin, David Liebman, Ben Monder, Tim Sessions und David Taylor, 2001
  • Theo Bleckmann/John Hollenbeck Duo - Static Still, 22002
  • Quartet Lucy, (mit Theo Bleckmann, Dan Willis, Jonas Tauber und Skuli Sverrisson), 2002
  • The Claudia Quintet, 2002
  • The Claudia Quintet: I, Claudia, 2004
  • John Hollenbeck und Jazz Bigband Graz - Joys & Desires, 2004
  • John Hollenbeck Large Ensemble - A Blessing, 2005
  • The Claudia Quintet - Semi-Formal, 2005
  • The Claudia Quartet - For, 2007

Links

John Hollenbeck Internetseite:
http://johnhollenbeck.com/

Diese Artikel über John Hollenbeck wurde veröffentlicht unter GNU Free Documentation License
Quelle: Wikipedia

Einen Kommentar schreiben