Ida Nielsen - More Sauce, Please!

Ida Nielsen - More Sauce, Please!
Ida Nielsen - More Sauce, Please!

Ida Nielsen
More Sauce, Please!

Erscheinungstermin: 16.06.2023
Label: Leopard, 2023

Ida Nielsen - More Sauce, Please - bei JPC kaufenIda Nielsen - More Sauce, Please - bei Amazon kaufen

Neues Album der vor allem als Prince-Bassistin bekannten Ida Nielsen. Auf „More Sauce, Please!“ kombiniert die Songwriterin und Bandleaderin sichtlich beeinflusst von ihrem musikalischen Hintergrund funkige Beats, Slap-Bass Virtuosität, lebhaften Rap und Pop-Ohrwürmer mit dem für sie charakteristischen 4-saitigen Sandberg California E-Bass im Vordergrund.

1975 in der dänischen Kleinstadt Aarhus geboren, ist es die Bass-Gitarre, welche Ida Nielsen nach frühem musikalischen Interesse schließlich im Alter von 16 Jahren packt und nicht mehr loslässt. Einem Studium an der Royal Danish Academy of Music in Kopenhagen mit einem Diplom-Abschluss folgten Engagements in mehreren bedeutenden Bands. Mit der belgischen Popgruppe Michael Learns To Rock tourte sie durch Europa. Etwas später holte sie die Belgisch-Afrikanische Band Zap Mama, gegründet von der in Zaire geborenen Marie Daulne, für eine Tournee als Bassistin mit ins Boot.

Durch ihr erstes Soloalbum „Marmelade“ (2008) erreichte sie neben der begeisterten Presse ebenfalls die Aufmerksamkeit von niemand geringerem als Prince persönlich, welcher Ida Nielsen zu einer Jamsession nach Paisley Park einlud und sie schließlich von 2010 an bis zu seinem Tod 2016 als Sängerin sowie Bassistin für seine Bands The New Power Generation und 3rdEyeGirl engagierte und auch an den Prince-Alben „Plectrum Electrum“, „Art Official Age“, „Hitnrun Phase One“ sowie „Hitnrun Phase Two“ aktiv beteiligte. Nach über 25 Jahren Bühnenerfahrung liefert die von der Presse als „Slap Bass Queen“ betitelte Ida Nielsen mit ihrem sechsten Soloalbum „More Sauce, Please!“ eine eingängige und tanzbare Mischung aus basslastigem Funk, R&B, Hiphop und Neo-Soul.

Auch diesmal überzeugt sie auf dem für sie charakteristischen 4-saitigen Sandberg California E-Bass, während sie zudem Gesang übernimmt und multiinstrumental verschiedene Keyboard-Partien beisteuert. Modern produziert mit ideal abgestimmten Gästen entsteht ein energetischer und gleichzeitig überzeugender Funk-Hit.

Text: Leopard

jazz-fun.de meint:
Neben tollen funkigen Rhythmen gibt es auch jede Menge tolle Bassparts, die für Gänsehaut sorgen! Ein Muss für jede Sommerparty!

  1. Been Trying
  2. Bounce Like A Grandma feat. Son Of Light
  3. Bounce Back
  4. Ninja feat. Felix Zenger
  5. More People Like You
  6. Glorious Disco
  7. Shake It Off
  8. Slappadibopbop
  9. Kuku Put Some Sauce On It
  10. It's Gone feat. Victor Danos
  11. Give Me A Bit Of...

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?