James Carter - Caribbean Rhapsody

James Carter - Caribbean Rhapsody

James Carter
Caribbean Rhapsody

Erscheinungstermin: 17.05.2011
Label: EmArcy, 2011

James Carter - Caribbean Rhapsody - bei JPC kaufenJames Carter - Caribbean Rhapsody - bei Amazon kaufen

Komplex, vielschichtig und dynamisch: Ein neues Orchesterwerk mit einem grandiosen James Carter am Saxophon!

Wenn sich Jazz und Klassik treffen, kommt oft eine gepflegte Mischung aus Cocktail-Musik und Streicher-Background dabei heraus. Anders ist es bei der "Caribbean Rhapsody", einem neuem Werk aus der Feder des klassischen Komponisten Roberto Sierra, das James Carter, einer der Top-Saxophonisten unserer Zeit, als Solist veredelt.

In seine "Caribbean Rhapsody" bezieht Komponist Sierra Einflüsse seiner Jugend in Puerto Rico ein, immer wieder vermischen sich in dem Werk komplizierte Orchesterstrukturen mit den lebendigen Rhythmen des Bolero und anderer lateinamerikanischer Traditionen. Achtung: Das hier ist kein relaxtes "Bacardi Feeling", sondern ein anspruchsvolles Werk, das den aufmerksamen Hörer mit einem einzigartigen Musikerlebnis belohnt.

Als weitere Solistin ist Violinistin Regina Carter zu hören, das namhafte Sinfonia Varsovia Orchester aus Warschau wird dirigiert von Giancarlo Guerrero. Der nicht minder namhafte Michael Cuscuna (Blue Note Records) produzierte das Album.

  1. Ritmico (Concerto for Saxophones and Orchestra)
  2. Tender (Concerto for Saxophones and Orchestra)
  3. Playful - Fast with swing (Concerto for Saxophones and Orchestra)
  4. Tenor Interlude
  5. Caribbean Rhapsody
  6. Soprano Epilogue

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?