Boomtown-Jazz fällt aus

(Kommentare: 0)

Sponsoren-Geld reicht nicht

Roy Hargrove bringt am 12. März Jazz nach Stuttgart.
Roy Hargrove

Stuttgart. Das „boomtown jazzfestival stuttgart“ kann 2010 nicht stattfinden. Aufgrund der allgemeinen Wirtschaftslage gestalte sich die Suche nach Sponsoren und Partnern, ohne die eine solche Veranstaltung kaum zu realisieren ist, zunehmend schwieriger. „Die daraus resultierenden Deckungslücken machen ein Festival mit dem bisher vorgelegten Anspruch unmöglich.“ Daher hat die Opus GmbH als Veranstalter des Jazzfestivals beschlossen, sich derzeit auf das jährlich präsentierte Festival jazzopen stuttgart sowie die Konzertreihe jazzopen nights stuttgart zu konzentrieren. Für 2011 ist jedoch wieder ein boomtown jazzfestival stuttgart geplant.
Die Konzertreihe „jazzopen nights stuttgart“ startet hingegen mit zwei Terminen in die neue Saison: Roy Hargrove kommt am Freitag, 12. März, Burnt Friedman & Jaki Liebezeit am Samstag, 13. März, ins Mercedes-Benz Museum. Der Vorverkauf für die Konzerte läuft. Denn der Autokonzern Mercedes hat sich entschieden, auch in der neuen Saison die „jazzopen nights stuttgart“ zu sponsern.

Zurück