Deutscher Musikautorenpreis 2019: Die Jury steht fest

(Kommentare: 0)

Die Jury der Deutscher Musikautorenpreis
Die Jury der Deutscher Musikautorenpreis, Foto: Sebastian Linder

27. November 2019 | Am 14. März 2019 wird der 11. Deutsche Musikautorenpreis verliehen. In zehn Preiskategorien werden Komponisten und Textdichter prämiert, die mit ihren Worten und Melodien herausragende Musik erschaffen. Ausgewählt werden die Preisträger von einer Expertenjury, darunter Melbeatz, Julia Mihály, Nils Wülker und Rolf Zuckowski.

Melbeatz steht für Hip-Hop, Julia Mihály ist bekannt für ihre elektronischen Klänge, Nils Wülker erobert derzeit die Welt des Jazz und Rolf Zuckowski verknüpfen wir mit unzähligen Kinderliedern. Ihre Gemeinsamkeit: sie sind die Juroren des renommierten Deutschen Musikautorenpreises. Am 14. März 2019 werden zum elften Mal herausragende Musikautoren mit diesem wichtigen Musikpreis geehrt. Jedes Mitglied der siebenköpfigen Jury ist Experte seines Faches und steht mit seiner Kenntnis des Genres und langjährigen Erfahrung für eine der Preiskategorien – getreu dem Motto „Autoren ehren Autoren“.

Das ist die Jury des Deutschen Musikautorenpreises 2019:

Christine Aufderhaar (Komposition Audiovisuelle Medien)
Violeta Dinescu (Komposition Chormusik)
Julia Mihály (Komposition Ensemble mit Elektronik)
Henning Wehland (Text Pop/Rock)
Melbeatz (Komposition Hip-Hop)
Nils Wülker (Komposition Jazz/Crossover)
Rolf Zuckowski (Text Kinderlied)

„Der Deutsche Musikautorenpreis würdigt Musikautoren für ihren herausragenden und kreativen Beitrag in der Musikwelt. Der Preis ist einzigartig und spiegelt die Vielfalt der Musik sowie das Können der Musikschaffenden in Deutschland wider“, fassen die beiden Jurysprecher Julia Mihály und Nils Wülker den Wert der Auszeichnung zusammen. „Unsere Verantwortung als Juroren liegt darin, dass wir uns sehr intensiv mit den Nominierten auseinandersetzen. Wir betrachten das gesamte musikalische Schaffen einer Person und wie diese Person die Musik prägt, bestenfalls sogar weiterentwickelt“, reflektiert Julia Mihály die Juryarbeit. Nils Wülker ergänzt: „Wir sind alle Urheber, Komponisten oder Textdichter. Insofern kann jeder beurteilen, was an Zeit, Energie und Vorbereitung, oftmals ein Leben lang, in das musikalische Gesamtwerk eines jeden einfließt.“

Neben den oben genannten Preiskategorien werden Musikautoren in den Kategorien „Nachwuchspreis“ (dotiert mit 10.000 Euro), „Lebenswerk“ und „Erfolgreichstes Werk 2018“ ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet am 14. März 2019 in Berlin statt. Die Nominierten werden Ende Januar 2019 bekannt gegeben.

Über den Deutschen Musikautorenpreis
Der Deutsche Musikautorenpreis wurde 2009 von der GEMA ins Leben gerufen, um die Komponisten und Textdichter der deutschen Musikbranche für ihre herausragenden Leistungen zu würdigen. Unter dem Motto „Autoren ehren Autoren“ rücken Musikschaffende in den Vordergrund, die oftmals nicht auf der Bühne stehen, sondern im Schatten von Interpreten. Alle Preisträger und Nominierten werden mit ihrer Auszeichnung als Mitglieder in die Akademie Deutscher Musikautoren aufgenommen. Weitere Informationen unter www.musikautorenpreis.de und www.adma.de.

Einen Kommentar schreiben

Zurück