Die 24. Jazzopen Stuttgart im SWR Fernsehen

(Kommentare: 0)

George Benson und Dee Dee Bridgewater
Quincy Jones and friends (George Benson und Dee Dee Bridgewater)

Festivaldoku „Jazzopen Stuttgart 2017“, 12.10.17, 23:15 Uhr / u. a. mit Jacob Collier und Jan Delay // „Abschlusskonzert mit Quincy Jones“, 22.10.17, 9:15 Uhr, SWR Fernsehen.

Exklusive Star-Interviews, Konzert-Highlights und Eindrücke von der Atmosphäre vor und hinter der Bühne – das bietet die Festivaldokumentation „Jazzopen Stuttgart 2017 – Festival der Weltstars und Wunderkinder“. Der Film präsentiert u. a. Legenden wie Quincy Jones, George Benson, Dee Dee Bridgewater, Steve Winwood, die Super-Stars Beth Hart und Bob Geldof, Jan Delay aber auch junge international gefeierte Ausnahmekünstler wie das Jazz-Wunderkind Jacob Collier oder die polnische Shooting-Star-Bassistin Kinga Glyk. Geboten wird ein Kaleidoskop an Jazz, Blues, Rock und Funk. Mit dabei sind auch die Grammy-nominierte SWR Big Band und das Stuttgarter Kammerorchester unter der Leitung des Londoner Dirigenten und Arrangeurs Jules Buckley. Die Dokumentation wird am 12. Oktober 2017 um 23:15 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Außerdem wird im Rahmen der Kulturmatinée am Sonntag, 22. Oktober, um 9:15 Uhr „Jazzopen 2017 – Abschlusskonzert mit Quincy Jones“ gezeigt.

Stars auf und hinter der Bühne: u. a. Bob Geldof, George Benson und Jamie Cullum

Die Moderatoren Max Moor und Nicole Köster waren für die Festivaldokumentation während der zehntägigen Veranstaltung Tag und Nacht mit hochkarätigen Musikerinnen und Musikern unterwegs. In ihren Interviews entlocken sie ihnen private Botschaften über die verbindende Kraft der Musik aber auch Ansichten über Politik und die Wirkung ihrer Kunst. „Schon als kleiner Junge war ich von Musik fasziniert, ja elektrisiert“, verrät dabei der mit zehn Grammys gekrönte George Benson, „sie bedeutet für mich eine ungeheure Inspiration für das Leben selbst.“ Bob Geldof sieht in der Musik eine machtvolle Form der Kunst gegen das Chaos in der Welt sieht: „Alles, was wir nicht verstehen und was wir mit Worten nicht erklären können, kann die Musik zum Ausdruck bringen.“ Interviews, Performance, Stil und Machart der Festivaldoku ergänzen sich zu einem unterhaltsam-informativen und intensiven Musikerlebnis.

Abschlusskonzert u. a. mit Quincy Jones, Dee Dee Bridgewater und Jacob Collier

Das Abschlusskonzert der 24. Jazzopen ist ein Gipfeltreffen der Jazz-Legenden. Quincy Jones präsentiert dabei seine Weggefährten und Freunde George Benson, Dee Dee Bridgewater und Jacob Collier auf der Stuttgarter Schlossplatz-Bühne – mitreißende Pop Grooves und gefühlvolle Jazz-Arrangements, begleitet von der SWR Bigband, die zu den besten der Welt gehört, und dem Stuttgarter Kammerorchester unter der Leitung des Londoner Dirigenten und Arrangeurs Jules Buckley. Musikproduzent, Komponist, Jazztrompeter – Quincy Jones gehört zu den weltweit renommiertesten Künstlern und einflussreichsten Produzenten des Jazz und Pop, der mit seinen Arrangements für Frank Sinatra und Michael Jackson Musikgeschichte schrieb. Seine Liebe zum Jazz, schwärmt der Vollblutmusiker, ist grenzenlos: "Das ist mein Fundament, meine Seele, meine Lebenseinstellung". 28 Grammys, 79 Nominierungen und ein Ehren-Oscar sprechen für sich.

Jazzopen Stuttgart – Newcomer und bekannte Größen

Nach mehr als zwei Jahrzehnten sind die Jazzopen zu einer hochwertigen Marke avanciert, die mit anderen großen Jazzfestivals wie Montreux oder Rotterdam in einem Atemzug genannt wird. Die Festivaldoku zeigt die Vielfalt der Jazzopen und das, was Besucher und Künstler aus aller Welt jedes Jahr im Juli nach Stuttgart zieht: eine Stadt im Festivalfieber und jede Menge hochkarätige Live-Musik von Newcomern, Weltstars und Geheimtipps.

Sendungen im SWR Fernsehen:

„Jazzopen Stuttgart 2017 – Festival der Weltstars und Wunderkinder“,12.10.2017, 23:15 Uhr
„Jazzopen 2017 – Abschlusskonzert mit Quincy Jones“, 22.10.2017. 9:15 Uhr
Die Filme sind nach Ausstrahlung in der SWR Mediathek unter www.swrmediathek.de verfügbar.

Einen Kommentar schreiben

Zurück