Hamburger ELBJAZZ Festival am 6. Juli erneut zu Gast auf dem Copenhagen Jazz Festival

(Kommentare: 0)

Hamburger ELBJAZZ Festival am 6. Juli erneut zu Gast auf dem Copenhagen Jazz Festival

Das Hamburger ELBJAZZ Festival ist am 6. Juli zu Gast beim Copenhagen Jazz Festival – zum zweiten Male: Nach dem erfolgreichen Erstbesuch der Hamburger beim renommierten Jazzfestival in der dänischen Hauptstadt im vergangenen Jahr macht sich ELBJAZZ nun wieder auf den Weg in die Heimat der kleinen Meerjungfrau – begleitet von vier Bands, die am kommenden Sonntag im Skuespilhuset im Herzen von Kopenhagen im Rahmen des Copenhagen Jazz Festivals auftreten werden. Mit von der Partie sind die ELBJAZZ Projektband Kehrwieder, die aus Hamburger und Berliner Musikern bestehende Formation Young, Rich & Famous, das Quartett KUU! sowie der Posaunist und Komponist Nils Wogram, der gemeinsam mit dem aus Belgrad stammenden Pianisten Bojan Z auf der Bühne stehen wird. Eine Auswahl, mit der ELBJAZZ nicht nur sich selbst in Kopenhagen präsentieren möchte, sondern auch einen großartigen Ausschnitt dessen, was der deutsche Jazz zu bieten hat.

Begonnen hat die Zusammenarbeit zwischen dem Hamburger und dem Kopenhagener Festival nach verschiedenen Treffen der Verantwortlichen beider Festivals im Mai 2013 mit einem Besuch der Dänen auf dem vierten ELBJAZZ Festival. Das Copenhagen Jazz Festival war dort mit sechs Bands zu Gast auf verschiedenen Bühnen. Zwei Monate später, im Juli 2013, reiste ELBJAZZ mit vier Bands zum Gegenbesuch nach Kopenhagen und unterstrich damit noch einmal den Wunsch beider Festivals, den Austausch auch in Zukunft fortzuführen.

ELBJAZZ-Geschäftsführerin Tina Heine: „Leider sehe ich zu selten deutsche Jazzmusiker in internationalen Festivalprogrammen – das möchte ich gern ändern. Ich glaube, dass wir als Festival durch internationale Kooperationen viel dazu beitragen können, Künstler gezielt zu fördern. Die Kooperation mit Kopenhagen ist dabei erst der Anfang und wir haben schon viele weitere Anfragen aus anderen Städten und sind sehr zuversichtlich, dass wir die internationale Zusammenarbeit bald ausbauen können.“

ELBJAZZ zu Gast beim Copenhagen Jazz Festival am Sonntag, den 6. Juli 2014.

Das Programm im Skuespilhuset/ Sankt Annæ Plads
13:00 Uhr: Kehrwieder
15:00 Uhr: Young, Rich &Famous
17:00 Uhr: KUU!
19:00 Uhr: Nils Wogram & Bojan Z

Kehrwieder – European ELBJAZZ Lab
Schon zum dritten Mal hat ELBJAZZ das internationale studentische Bandprojekt mit dem Namen Kehrwieder zusammengestellt – Studenten aus drei verschiedenen europäischen Hochschulen erarbeiten ein gemeinsames Programm, das in den teilnehmenden Städten aufgeführt wird. In diesem Jahr sind die Städte Kopenhagen und Groningen neben Hamburg dabei.

Young, Rich & Famous
Mit dem lyrisch-kraftvollen Wanja Slavin und dem Ausnahme-Schlagzeuger Christian Lillinger hat sich der Hamburger Posaunist Christoph Schweizer zwei Berliner eingeladen, die er schon lange als herausragende Figuren der deutschen Szene wahrnimmt. Den Hamburger Giorgi Kiknadze hat er als seelenverwandten Kollegen kennengelernt. Jetzt ist es an der Zeit für ein gemeinsames Projekt – und ein gelungenes Beispiel für den radikalen Umgang mit Instrumenten und Tonmaterial.

KUU!
Die Mitglieder des Quartetts KUU! stammen aus dem Norden, Süden, Osten und Westen Europas und vereinen eine Vielzahl von Einflüssen und Erfahrungen. Zusammen mit ihren bemerkenswerten musikalischen Fähigkeiten und ihrem offenen Zugang zum Jazz entsteht Musik, die sich durch Rock, Punk, Neue Musik und elektronische Elemente auszeichnet. Komplettiert wird dies durch den serbischen, englischen und deutschen Gesang von Jelena Kuljic.

Nils Wogram & Bojan Z – 17 Uhr – Skuespilhuset/ Sankt Annæ Plads
Der „Meister der Improvisation“ Nils Wogram (Hamburger Abendblatt) an der Posaune und der aus Belgrad stammende, aber seit mehr als 20 Jahren in Paris lebende Bojan Zulfirkarpasic als dynamisches Duo – absolut sehens- und hörenswert.

Zurück