Polnischer Musiker Tomasz Stańko gestorben

(Kommentare: 0)

29.07.2018 | Der polnische Jazztrompeter Tomasz Stańko ist tot

Tomasz Stańko, Foto: Cezary Piwowarski
Tomasz Stańko, Foto: Cezary Piwowarski

Nach Angaben seiner Familie starb er nach einem mutigen Kampf gegen die Krankheit im Alter von 76 Jahren. Tomasz Stańko gehörte zur ersten Generation europäischer Musiker, die als Antwort - vor allem auf den amerikanischen Free Jazz - einen eigenen musikalischen Ausdruck fanden.

Tomasz Stańko wurde am 11. Juli 1942 in Rzeszów geboren. Er absolvierte die Staatliche Hochschule für Musik in Krakau. Eine wichtige Zeit in seiner künstlerischen Laufbahn begann 1963, als er mit Krzysztof Komeda zusammenarbeitete. Stańkos Debüt war mit dem neuen Komeda Quintett bei Jazz Jamboree '63. 1967 hat er sein Tomasz Stańko Quartet gegründet, der nach einem Jahr in Tomasz Stańko Quintet umgewandelt wurde.

In den 1980er Jahren trat Stańko unter anderem auf mit Tomasz Szukalski und Schlagzeuger Edward Vesala. In den 90er Jahren kehrte er zum akustischen klängen zurück. Er ist mit vielen Künstlern auf der ganzen Welt aufgetreten, unter anderem auf mit Cecil Taylor, Jan Garbarek und Peter Warren.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 1.

Zurück