Joe Bel - Family Tree

Joe Bel - Family Tree
Joe Bel - Family Tree

Joe Bel
Family Tree

Erscheinungstermin: 22.03.2024
Label: La Ruche, 2023

Joe Bel - Family Tree - bei JPC kaufenJoe Bel - Family Tree - bei Amazon kaufen

jazz-fun`s recap:

Nichts für Jazz-Puristen. Mit dem neuen Album von Joe Bel liegt ein ausgefeiltes, wunderbar arrangiertes und produziertes Werk vor, das dem Hörer bei jedem Hören neue musikalische Juwelen offenbart.

Zweites Album der in Frankreich in Film, Fernsehen, Radio und Mode omnipräsenten Musikerin Joe Bel. Nach ihrem gefeierten Debütalbum „Dreams“ thematisiert der Nachfolger „Family Tree“ familiäre Werte und die Verschmelzung verschiedener Kulturen. Joe Bels samtige Stimme und harmonische Melodien verleihen den 11 Songs eine vertraute Geborgenheit und wärmen das Herz.

In Frankreich geboren, verbrachte Joe Bel viel Zeit mit ihren Eltern auf See und erkundete die verschiedenen Herkunftsländer ihrer Familie. Schon als Kind spielte Joe Bel Klavier und hörte ununterbrochen Platten von Paul McCartney, Otis Redding und traditionelle jüdisch-spanische Lieder.

Ihre Karriere begann schließlich, als die Musikerin 2012 nach der Geburt ihres ersten Kindes erstmals allein mit ihrer Akustikgitarre auf der Bühne stand. Von ihrer seelenvollen Musik verzaubert, lud sie der Folk-Rock-Musiker Asaf Avidan als Support-Act auf seine Europatournee ein, was ihr Auftritte vor großem Publikum wie im Olympia in Paris ermöglichte.

Im Jahr 2015 veröffentlichte Joe Bel schließlich ihre EP „Hit the Roads“, mit der sie auf ihrer Europatournee auf den größten Bühnen wie dem Sziget Festival in Budapest spielte. Der Titelsong „Hit the Roads“ wurde außerdem für eine Werbekampagne der Luxusmarke Longchamp mit Alexa Chung unter der Regie von Peter Lindbergh ausgewählt.

Ihr Debütalbum Dreams", das sie mit dem Produzenten Marcus Paquin (Arcade Fire, The National) aufgenommen hat, wurde mit über 50 Millionen Streams und viel Lob in der Presse ein voller Erfolg. Im Jahr 2020, als Joe Bel ihr zweites Kind erwartete, begann sie mit der Komposition ihres neuen Albums „Family Tree“.

Die Musikerin singt auf Englisch, Französisch und Ladino, der spanischen Sprache ihres Großvaters. Ihre verschiedenen kulturellen Einflüsse verbindet sie zu ihrem bekannten verträumten, organischen Sound. Nach der Geburt ihres Kindes nahm sie die 11 Tracks mit ihrem Ehemann, Produzenten und Pianisten Julien Jussey im Ciergerie Studio in Lyon auf. „Family Tree“ ist ein rundum harmonisches Album, das sich durch familiäre Verbundenheit und klangliche Vielfalt auszeichnet und ein gelungenes Wechselspiel von Melancholie und Sonnenschein, Kraft und Sanftheit darstellt.

Text: La Ruche

  1. Your Own Hands
  2. The Secret
  3. Talking
  4. The Trumpets
  5. 2 Weeks
  6. Montreal
  7. Ladimo
  8. Morenika
  9. Lose A Friend
  10. Ailleurs
  11. Ropes

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 1.