Josefine Lindstrand - Mirages By The Lake

Josefine Lindstrand - Mirages By The Lake

Josefine Lindstrand
Mirages By The Lake

Erscheinungstermin: 04.02.2022
Label: O-Tone, 2021

Josefine Lindstrand - Mirages By The Lake - bei JPC kaufenJosefine Lindstrand - Mirages By The Lake - bei Amazon kaufen

Josefine Lindstrand - Vocals
Jonas Östholm - Piano
Gunnar Halle - Trumpet & Effects
Pär-Ola Landin - Double Bass
Fredrik Myhr - Drums, Pad & Computer
Bundes Jazz Orchester Choir
Stefan Findin - tTrombones
Ida Freij - French Horn

Eine Stimme, die die kristalline Klarheit skandinavischer Seen und die dunkle Mystik schwedischer Wälder widerhallen lässt – Musik, die zum Eintauchen verlockt… Josefine Lindstrand ist eine hochgelobte Jazzsängerin, Komponistin und Pianistin, die in Stockholm lebt und seit mehr als 15 Jahren zu den führenden Sängerinnen der Jazzszene in Skandinavien gehört. Mit zahlreichen Preisen wurde sie über die Jahre als „Best jazz artist in Sweden“, vom Schwedischen Rundfunk als „Beste Jazzkomponistin“ ausgezeichnet und erhielt einen dänischen Grammy! Über ihre eigene Musik hinaus, schreibt Josefine auch Auftragswerke für Chor, Big Band und Film. Seit über 10 Jahren ist sie die Sängerin in der britischen Django Bates Band „Human Chain“, und hat mit dem US-Pianisten Uri Caine, sowie dem Metropole Orchestra gespielt und aufgenommen.

Ihr neues Album „Mirages by the lake“ wurde im Februar 2022 veröffentlicht. Es ist voll von Musik, die auf eine Reise zurück in Josefines Kindheit mitnimmt, in die dunklen und abenteuerlichen Wälder und kalten, versteckten Seen in Schweden. Die Musik wurde auf dem Land außerhalb von Stockholm in einem wunderschönen Studio aufgenommen, mit ihren eigenen Lieblingsmusikern von früher (Jonas Östholm-Piano, Gunnar Hallet-Trompete, Pär-Ola Landin-Kontrabass, Fredrik Myhr-Schlagzeug). Danach hat Josefine mit dem Material in ihrem eigenen Studio gearbeitet und Klänge, Stimmen, Synthesizer, Atmosphären kreiert und herumgeschnitten, wie beim Bauen von LEGO-Steinen. Im Februar 2019 reiste Josefine nach Bonn, um die wunderschönen Stimmen des Bundes Jazz Orchester Chors aufzunehmen. Das war der letzte Baustein, um das Projekt komplett zu

Text: O-Tone

jazz-fun.de meint:
Ein Album, das komplett von der Besitzerin einer wirklich interessanten Stimme komponiert, arrangiert und produziert wurde. Authentisch, ehrlich und bewegend. Die Musik ist schlicht und einfach, voller neuer Klänge, unaufdringlicher und schöner Melodien und Emotionen.

  1. Fragrances
  2. Where the lilies grow
  3. Phoenix
  4. The beat of my heart
  5. Streams
  6. Winter's tale
  7. It could have been us
  8. Our house
  9. Never look back

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?