Juliano Rossi - Drunk On Love

Juliano Rossi - Drunk On Love

Juliano Rossi
Drunk On Love

Erscheinungstermin: 04.06.2021
Label: Peppermint Park, 2021

Juliano Rossi - Drunk On Love - bei JPC kaufenJuliano Rossi - Drunk On Love - bei Amazon kaufen

Die meisten Dinge im Leben entstehen zufällig. Die große Liebe, eine schicksalhafte Begegnung und manchmal auch eine zweite Karriere. Oliver Perau alias Juliano Rossi hätte 1996 sicherlich nicht damit gerechnet, dass er 2021 immer noch als Rossi unterwegs sein würde.

Damals hatte sich gerade die alternative Rockband Terry Hoax, die Perau 1988 mit einem Freund gegründet hatte, nach acht europaweit erfolgreichen Jahren aufgelöst. Doch Perau wollte sein Versprechen, bei der ersten Ausstellung des befreundeten Fotografen Olaf Heine zu singen, halten. Also fragte er den Jazzpianisten Lutz Krajenski, ob man zusammen alte Swing-Klassiker präsentieren könnte. Schließlich war Perau seit frühster Kindheit begeistert von Sammy Davis jr., Dean Martin, Burt Bacharach, Barbra Streisand, Tom Jones und Frank Sinatra. So stand Perau im Sommer '96 mit dem eilig ironisch hinzugefügten Künstlername Juliano Rossi vor Galeriebesuchern und Terry-Hoax-Fans und sang entrückt What the world needs now von Bacharach. "So viele entsetzte Gesichter habe ich selten gesehen" sagt Perau lachend und ergänzt nach kurzer Pause "aber für mich war es wie eine Offenbarung". 25 Jahre später veröffentlicht Juliano Rossi sein fünftes Album, Terry Hoax gibt es auch wieder und zusätzlich tourt Perau seit 9 Jahren durch Pflegeheime und macht Musik für Menschen mit Demenz.

Ein sehr ungewöhnliches und in dieser dreigleisigen Konsequenz sicherlich einzigartiges Sängerleben, dass offensichtlich glücklich macht. So jedenfalls wirkt Herr Rossi und sein neues Album "Drunk On Love".

Text: Peppermint Park

jazz-fun.de meint:
Die Freiheit und Bescheidenheit dieses Albums fesselt. Ich hoffe, dass uns das Komponistenduo Perau/Krajenski noch öfter mit solch schönen Produktionen begeistern wird. Glückwunsch!

  1. Drunk On Love
  2. Can Someone Say Stop
  3. What's Yesterday
  4. Melody
  5. I Don't Wanna Feel This
  6. There's A Light That Never
  7. She Gets Back To Where She's Started From
  8. The Moon Was Yellow
  9. Mambo Italiano
  10. When You Find A Girl
  11. Harvest Moon

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 6.