Kasper Tranberg - Nobody’s Heart

Kasper Tranberg - Nobody’s Heart

Kasper Tranberg
Nobody’s Heart

Erscheinungstermin: 10.05.2023
Label: April Records, 2023

Kasper Tranberg - Nobody’s Heart - bei bandcamp kaufen

Kasper Tranberg - Trumpet
Nils Davidsen - Bass & Cello
Frands Rifbjerg - Drums

Der renommierte dänische Trompeter Kasper Tranberg hat für die Veröffentlichung von 'Nobody's Heart' sein sensibles, akkordloses Trio mit Nils Davidsen (Bass & Cello) und Frands Rifbjerg (Schlagzeug) neu formiert.

Tranberg, der seit Anfang der 90er Jahre in der Jazz- und Improvisationsszene aktiv ist, wird als Spieler mit großem Herz und großer Entschlossenheit beschrieben. Inspiriert von den ikonischen Improvisatoren unserer Zeit, erforscht das Album die Verbindung zwischen seinem Instrument, seinem Körper und seiner Seele.

Das Repertoire der acht Songs, die Tranberg als ihre Favoriten der letzten Jahrzehnte bezeichnet, reicht von den Tin Pan Alley-Legenden Rodgers und Hart über Visionäre wie Ornette Coleman bis hin zum zeitgenössischen dänischen Singer/Songwriter C.V. Jørgensen.

Über die Auswahl des Repertoires sagt Tranberg: "Es ging nicht um oberflächlichen Glanz, Technik oder Geschwindigkeit, sondern ich bin meinem Herzen gefolgt, meinen eigenen Spuren und Begegnungen in den letzten zwei oder drei Jahrzehnten.

Tranberg, Davidsen und Rifbjerg treten seit Anfang der 1990er Jahre gemeinsam auf, vereint durch ihre Leidenschaft für eine forschende und unvorhersehbare Spielweise. Mit ihrer Betonung auf Stille, Melodie und Textur ist der Ton der Platte melancholisch, friedlich und entspannend.

Tranbergs intimer, warmer Trompetensound schwebt über einem fließenden Bett aus Bass- und Schlagzeugtexturen, die sich langsam von klein und spärlich zu dicht und chaotisch entwickeln. Egolos, reif und ohne Effekthascherei ist es offensichtlich, dass das Ensemble das Zuhören sehr schätzt. Das Trio scheint wie aus einem Guss zu atmen, jedes Mitglied bemüht sich, jeder Note und jedem Ton eine Bedeutung zu geben.

"Nobody's Heart" fängt die Essenz der einzelnen Songs ein und macht sie sich zu eigen. Das Album ist zutiefst persönlich, meditativ und vielschichtig.

"Manchmal singt etwas anderes durch den Raum und die Musik - nicht oft, aber wenn es passiert, ist es ein großartiges Gefühl." - Kasper Tranberg

Text: April Records

jazz-fun.de meint:
Es ist ein exzellentes Album in der Konvention, Atmosphären zu mischen, mal als Vorwand für weite Reisen in die improvisierte Welt des Jazz, mal in die Welten der Filmmusik. Das Wichtigste ist, dass Kasper Tranberg und seine Kollegen uns etwas Frisches, Anderes und Faszinierendes bieten.

  1. Little Abi (Masabumi Kikuchi)
  2. Virgin Beauty (Ornette Coleman)
  3. Getting On Way (Jimmy Garrison)
  4. Nobody’s Heart (Richard Rodgers/Lorenz Hart)
  5. Circle Dance (Paul Motian)
  6. Ukendt (Jesper Zeuthen/Bengt Berger)
  7. My Bad (Anders Christensen)
  8. En Stor Dag (C.V. Jørgensen)

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 5?