Koppel Colley Blade Collective - Perspective

Koppel Colley Blade Collective - Perspective
Koppel Colley Blade Collective - Perspective

Koppel Colley Blade Collective
Perspective

Erscheinungstermin: 22.09.2023
Label: Cowbell Music, 2023

Koppel Colley Blade Collective - Perspective - bei bandcamp kaufen

jazz-fun`s recap:

Eine perfekte künstlerische Verschmelzung dessen, was das Schönste am Jazz ist - ein Jazzidiom, das in der besten Tradition steht und doch ein durch und durch modernes Album ist. Die künstlerische Reife dieser drei Ausnahmemusiker bedeutet, dass hier niemand auf Kurzschluss setzt, sondern auf die phänomenale und wirkungsvolle Synergie des gemeinsamen Improvisierens. Man muss sich nur dem Koppel Colley Blade Collective anvertrauen und sich von dieser in Jazznoten ausgedrückten Co-Meditation führen lassen. Ein wunderbares Album, wir sind begeistert!

Benjamin Koppel - Alt-Saxophon
Scott Colley - Bass
Brian Blade - Schlagzeug

KCB COLLECTIVE ist der Name eines All-Star-Trios, das aus drei der gefragtesten und vielseitigsten Jazzmusiker der heutigen Szene besteht.

Sie haben schon mit dem Who's who des Jazz zusammengearbeitet, aber dieses Mal haben sie sich wieder zusammengefunden, um das Potential der klassischen Jazztrio-Besetzung durch ihre langjährige musikalische Freundschaft zu verfeinern.

Alle drei Musiker schreiben Musik für das Trio und das neue Album, die von ruhigem, schönem, balladeskem Jazz bis zu kraftvollen, energiegeladenen, rockbeeinflussten Subgenres reicht.

Blades Kreativität verschmilzt perfekt mit Colleys kraftvollen Improvisationen und Koppels lyrischem Saxophon, und das Ganze wird von drei Virtuosen zusammengehalten, die das Zusammenspiel und den kollektiven musikalischen Dialog auf eine neue Ebene gehoben haben.

Benjamin Koppel ist einer der meist ausgezeichneten Musiker seiner Generation. Als Bandleader hat er mehr als 30 CDs veröffentlicht, darunter Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Jack DeJohnette, Paul Bley, Miroslav Vitous, Peter Erskine, Brian Blade und Phil Woods. Im Jahr 2011 wurde Koppel für seinen bedeutenden Beitrag zum französischen Jazz durch seine Zusammenarbeit mit Daniel Humair und vielen anderen zum französischen Kulturritter ernannt.

Scott Colley ist der Bassist der Wahl für Jazzlegenden wie Herbie Hancock, Jim Hall, Andrew Hill und Michael Brecker. Sein bemerkenswertes Einfühlungsvermögen, sein ausgeprägter Sinn für Melodie und seine Improvisationskunst sind in Bands zu hören, die von Kollegen wie Chris Potter, John Scofield, Adam Rogers, Brian Blade, David Binney und Kenny Werner geleitet werden. Darüber hinaus hat Colley eine Reihe von Veröffentlichungen als Leader vorzuweisen. Dazu gehören Musiker wie Bill Frisell, Mark Turner, Ralph Alessi und viele andere.

Brian Blade hat sich als einer der wichtigsten Schlagzeuger des 21. Jahrhunderts etabliert. Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten am Schlagzeug haben ihm die Möglichkeit gegeben, mit dem "Who is Who" des Jazz und anderer rhythmischer Genres zusammenzuarbeiten. Blade hat unter anderem mit Joni Mitchell, Bob Dylan und Daniel Lanois zusammengearbeitet. Im Jazz war er regelmäßiges Mitglied in den Bands von Wayne Shorter und Herbie Hancock. Schließlich ist Blade auch mit seinen eigenen Projekten The Fellowship Band und Mama Rosa sehr erfolgreich.

Text: Cowbell Music

  1. Alphabet Thief
  2. Coconino County
  3. Precipice
  4. Speed Cubing Rubiks Cube
  5. 37.33 Seconds
  6. Imaginary Canvas
  7. For Sy Johnson
  8. Don't Rise
  9. After Time

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.