Lars Kutschke - While We're Here

Lars Kutschke - While We're Here

Lars Kutschke
While We're Here

Erscheinungstermin: 22.07.2022
Label: Timezone Records, 2022

Lars Kutschke - While We're Here - bei JPC kaufenLars Kutschke - While We're Here - bei Amazon kaufen

Lars Kutschke (Gitarre), Tad Robinson (Gesang), Kirk Fletcher (G it.), Alberto Marsico (Orgel), Simon Oslender (Orgel), Alex Schultz (Git.), Matthias Bätzel (Piano, Orgel, Klavinet, Pianet, Glockenspiel), Tom Götze (Bass), Heiko Jung (Schlagzeug), Andreas Gundlach (Horn), Jan Kaiser (Trompete), Michael Skulski (Saxofon), Chris Hermann (Posaune), Til Sahm (Orgel, Klavinet, Keyboard, Synthesizer), Attila Herr (Bass), Frank Fritsch (Horn, Sax.), Gerald Meier (Pos.), Skip Reinhart (Tromp., Horn), Angela McClendon (Hintergrundgesang), Glynis Yowell (Hintergg.), Gabor Gyongyos i (Piano, Orgel), Ada Gabor (Git.), Alina Gropper (Geige), Michael Spiecker (Geige), Magdalena Baudisch (Cello), Jeroen Van Zutphen (E Piano), Oliver Klemp (Bass), Stephan Salewski (Schlagzeug), Frank Bartsch (Horn) & James Sexton (Schlagzeug).

Die Lieder auf „While We’re Here“ entstehen im Laufe vieler Treffen des Dresdner Ausnahmegitarristen Lars Kutschke mit befreundeten Künstlern und Weg gefährten. Mit dem Ziel, den gemeinsamen Moment zu genießen und Musik zu machen „während wir hier sind“ was nicht als selbstverständlich erachtet wird.

Zu hören gibt es auf dem Album nun die Aufnahmen ein paar dieser Zusammenkünfte. Sie spiegeln eine erstklassige Mischung verschiedener Rhythmusgruppen, Solisten, Komponisten und Stilrichtungen wie Blues, Gospel, Soul oder Jazz wider.

Musikalische Wegbegleiter wie der Sänger Tad Robinson, Gitarrist Kirk Fletcher oder die Organisten Simon Oslender und Al berto Marsico betreten neben zahlreichen anderen Kunstschaffenden hier abwechselnd die Bühne und tragen zum bunten Kaleidoskop aus Stimmungen und Klängen bei.

Wobei der Titel „Chelsea Morning“ als eine Facette dieses Klangfarbenerlebnisses einen atmosphä risch entspannten Einstieg bietet. Das Licht der Welt erblickt übrigens dieses Lied, als Kutschke in seinem Lieblingsmusikladen „30 th Street Guitars“ im New Yorker Stadtteil Chelsea auf einer alten Gitarre der Marke Epiphone jammt.

Kutschkes Spiel ist auf diesem Tonträger insgesamt sparsam und seelenvoll. Geprägt von seiner Vorliebe für amerikanische Rootsmusik. Er blickt dabei auf seine 15 jährige weltweite Konzerttätigkeit zurück und jedes Stück lässt ein ganz bestimmtes emotionales Bildmuster entstehen. Ist eine Station auf einer farbenfrohen Reise durch das Land der Einflüsse, Erlebnisse und Begegnungen.

Nach einem Musikstudium in Dresden und Rotterdam beginnt die wirkliche Schule für Lars Kutschke an dem Tag, als ihn die amerikanische Sängerin Sharrie Wil liams auf einem Bluesfestival entdeckt und ihn in ihre Heimat Michigan einlädt.

Der Europäer wird bei baptistischen Gottesdiensten musikalisch in die Band buchstäblich ins kalte Wasser geworfen. Weitere unbezahlbare Erfahrungen folgen auf Tourneen im Ost en der USA und in Kanada, auf denen der Gitarrist Musiker wie Hubert Sumlin, Buddy Guy oder die Holmes Brothers kennenlernt, sie auf der Bühne erlebt und ihre Geschichten hört.

Anschließend spielt er mit Sharrie Williams auf Festivals und in Clubs in übe r 40 Ländern und entwickelt im Laufe der Zeit seinen ganz eigenen persönlichen Stil. Kutschkes Spiel weist folgerichtig viele Einflüsse amerikanischer Rootsmusik auf. Und auch die Kompositionen des Gitarristen sind stilistisch in Blues, Soul, Gospel und Ja zz verortet.

Als Resultat seiner Spielerfahrung orientiert sich Kutschke außerdem an der „in the pocket“ Philosophie: das Setzen von klaren, reduzierten solistischen Akzenten im Rahmen einer als geschlossene Einheit agierenden starken Rhythmusgruppe, die die Musik im Groove hält.

Text: Timezone Records

jazz-fun.de meint:
Das Album beweist, dass Lars Kutschke vor allem den Virus der afro-amerikanischen Musik in sich trägt. Der Leader setzt seine virtuosen Talente mehrmals ein, versucht aber nicht, zu dominieren. Die Musik fließt zügig und macht bis zum Schluss Freude.

  1. Chelsea morning
  2. I want my baby back
  3. Denise and the nephew
  4. Hummingbird
  5. While we're here
  6. Hidalgo
  7. The closest I'll get to heaven
  8. Kaloyan
  9. Blues Wayne interlude
  10. Coupe de ville

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.