Laufey - Bewitched

Laufey - Bewitched
Laufey - Bewitched

Laufey
Bewitched

Erscheinungstermin: 08.09.2023
Label: AWAL Recordings, 2023

Laufey - Bewitched - bei JPC kaufenLaufey - Bewitched - bei Amazon kaufenLaufey - Bewitched - bei Spotify anhören

jazz-fun`s recap:

An einer solchen Stimme kann man nicht gleichgültig vorbeigehen. Das Charisma und die Reife dieser jungen Künstlerin beeindrucken in jedem Lied. Trotz des vollen Orchesters überrascht das Album durch seinen minimalistischen Ansatz, bei dem die Persönlichkeit und die stimmlichen Interpretationen Laufeys stets im Vordergrund stehen.

Das neue Album folgt auf Laufeys Debütalbum Everything I Know About Love", das auf Platz 1 der Billboard Alternative New Artist Album Charts landete und die Hitsingle Valentine" enthielt, die Platz 1 der Spotify Jazz Charts erreichte. Everything I Know About Love wurde von The Fader gelobt: "Indem er Pop mit klassischem Schnickschnack mischt, fängt Laufey alltägliche Emotionen wie Verliebtheit ein und hebt sie mit einem Grad an Musikalität und Flair hervor, der alles andere als gewöhnlich ist", während Consequence weiter schrieb: "Laufey verschmilzt geschickt neue Elemente moderner Musik mit traditionelleren Klängen des klassischen Jazz und artikuliert den Druck und die Anziehungskraft von Liebe und Verlust mit ausgeprägter Eloquenz".

Während „Everything I Know About Love“ Laufeys "hoffnungslos romantische" Seite zeigt, hat „Bewitched“ eine reifere Perspektive, obwohl sie immer noch in die Liebe verliebt ist. Laufey sagt: "Es ist ein Liebesalbum, ob es nun die Liebe zu einem Freund, einem Geliebten oder dem Leben ist. Auf dem ersten Album ging es auch um Dinge wie den Auszug aus meinem Elternhaus und den ersten Umzug in eine neue Stadt - das erste Mal als Erwachsener. Auf diesem Album habe ich ein bisschen mehr davon erlebt und ich schreibe über die Magie der Liebe, die darin liegt, jung zu sein".

„Bewitched“ wurde von Laufey und Spencer Stewart koproduziert, wobei alle Songs mit Ausnahme des Jazz-Standards „Misty" von Laufey geschrieben wurden. Außerdem spielte das Londoner Philharmonia Orchestra auf "Bewitched" und "California and Me".

Laufey (ausgesprochen lāy-vāy) versucht, die Kluft zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Geschichtsbüchern und sozialen Medien, zwischen der Konzerthalle Harpa in Reykjavik und der Rockspelunke Troubadour in Los Angeles zu überbrücken, indem sie Songs schreibt, aufnimmt und spielt, die wahrhaft zeitlos sind, inspiriert von Jazzgrößen und klassischen Meistern, aber gleichzeitig mit einer Sichtweise, wie sie nur ein Twentysomething des 21. Laufey erklärt: "Als Musikerin ist es mein Ziel, meiner Generation Jazz und klassische Musik näher zu bringen.

Die isländisch-chinesische Künstlerin, die zwischen Reykjavík und Washington D.C. aufgewachsen ist und jedes Jahr nach Peking reist, wuchs mit Cello und Klavier auf und entdeckte ihre Leidenschaft für Jazzstandards von Ella Fitzgerald, nachdem sie die Plattensammlung ihres Vaters durchstöbert hatte. Im Jahr 2020, während ihres Studiums am Berklee College of Music, veröffentlichte Laufey ihre erste Single „Street by Street", die die isländischen Radiocharts anführte. Nach der Veröffentlichung ihrer EP „Typical of Me“ im Jahr 2021 wurde Laufey bei den Icelandic Music Awards als beste neue Künstlerin in der Kategorie Jazz und Blues ausgezeichnet und moderierte ihre eigene Show auf BBC Radio 3/BBC Sounds. Im Jahr 2022 war Laufey mit 425 Millionen Streams auf allen Plattformen die meistgestreamte Jazzkünstlerin auf Spotify.

Text: AWAL Recordings

  1. Dreamer
  2. Second Best
  3. Haunted
  4. Must Be Love
  5. While You Were Sleeping
  6. Lovesick
  7. Califonia and Me ft Philharmonia
  8. Nocturne (Interlude)
  9. Promise
  10. From The Start
  11. Misty
  12. Serendipity
  13. Letter To My 13 Year Old Self
  14. Bewitched

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.