Maceo Parker - Roots Revisited - The Bremen Concert

Maceo Parker - Roots Revisited - The Bremen Concert

Maceo Parker
Roots Revisited - The Bremen Concert

Erscheinungstermin: 23.10.2015
Label: Minor Music, 1990

Maceo Parker - Roots Revisited - The Bremen Concert - bei JPC kaufenMaceo Parker - Roots Revisited - The Bremen Concert - bei Amazon kaufen

2% Jazz, 98% Funky Stuff ist seit Erscheinen des Live-Albums Life on Planet Groove 1992 zum Markenzeichen des Ex-James Brown Saxophonisten Maceo Parker geworden.

Doch angefangen hatte diese explosive Mischung in einem anderen Verhältnis 1990, als sein Solo-Album Roots Revisited in Europa und den USA die Charts hochkletterte: da standen eher Soul, R´n´B und Jazz, eben die Musik mit der er aufwuchs, im Zentrum einer Frischzellenkur. Weil das alles so gar nicht nach Retro klang, sondern die Essenz dieser Musik wieder freispülte, konnte sich ein junges Publikum voll drauf einlassen.

Und mit Fred Wesley und Pee Wee Ellis hatte er nun den besten kleinen Bläsersatz der Welt zur Verfügung. Alle drei konnten ihre Talente als Instrumentalisten, Komponisten, Arrangeure und Stimmungskanonen in Gänze entfalten. Dieses Team gepaart mit einer wesentlichen jüngeren Rhythm Section, die sowohl über die Feinheiten des Jazz verfügte als auch den Eindruck machte, ihren Funk mit der Muttermilch eingesogen zu haben, bildeten eine Band als working team in progress. Maceos Gespür für Talente sollte ihm Recht geben, Bill Stewart und Larry Goldings waren damals noch völlig unbekannt und am Anfang ihrer Karrieren.

In Deutschland fand im Herbst 1990 die erste Tournee statt, wo auch die entscheidenden Vorbereitungen für die Konzeptionierung des Roots Revisited-Albums im damaligen Kölner Büroloft von Minor Music begonnen hatten.

Es gibt immer wieder Europatourneen, die in die Geschichte eingehen und anhand von mehreren Tonträgern auch der Nachwelt einen kleinen Einblick vermitteln, was sie verpasst hat. Miles Davis mit John Coltrane 1960, Charlie Mingus 1964, Chuck Brown & the Soul Searchers 1987, Lenny Kravitz 1990 sind ein paar dieser Beispiele, wo jeden Abend eine ungehörte Energie sich kreativ entfesselte.

So geschah es auch in den rund 2 Wochen im Herbst 1990 als Roots Revisited den Grundstein für Maceo Parkers weltweite Solo-Karriere in die Konzertpodien eingroovten. Von den Höhepunkten in Hamburg, Köln und Bremen ist erfreulicherweise das komplette Bremen-Konzert von Radio Bremen bestens konserviert worden, so dass nach sorgfältiger Überspielung der Analog-Bänder mit modernster Digitaltechnik nun erstmals in optimaler Klangqualität eine Veröffentlichung eines Konzertes dieser Tour vorgelegt werden kann, pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum.

Disk 1

  1. Mcgriff's blues
  2. For the elders
  3. Up & down east street
  4. Shake everything you got
  5. Peace fugue
  6. Everywhere is out of town

Disk 2

  1. Inarticulate speech of the heart
  2. House party
  3. People get ready/Them that got
  4. Chicken
  5. Doing it to death
  6. Soul power 1990/Let him out/Shake everything you've got

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.