Maciej Czajkowski Trio - Mists Of The Past

Maciej Czajkowski Trio - Mists Of The Past
Maciej Czajkowski Trio - Mists Of The Past

Maciej Czajkowski Trio
Mists Of The Past

Erscheinungstermin: 24.10.2022
Label: Multikulti Project, 2022

Maciej Czajkowski Trio - Mists Of The Past - bei bandcamp kaufen

Maciej Czajkowski - piano
Mariusz Praśniewski - double bass
Jesper Lorup Christensen - drums

Das Debütalbum des polnisch-dänischen Trios besticht durch seine fließende, originelle Erzählstruktur und den hypnotischen Charakter seiner Musik. Czaikovskys Pianistik weicht von dem ab, was man vom traditionellen Triojazz gewohnt ist. Davon ist er ebenso weit entfernt wie von avantgardistischen Formexperimenten. Die Musik des Maciej Czajkowski Trios ist frei von überflüssigen Verzierungen, die komprimierten und kurzen Phrasen erinnern an das Skalpell eines Chirurgen. Dadurch ist die Erzählung des Albums klar und bietet dem Hörer keinen Widerstand. Das Bild des Ganzen wird durch eine fast ekstatische Gesamtstimmung vervollständigt; die Geschichte ist dramaturgisch meisterhaft aufgebaut. Der große Teil gibt einen lebhaften Puls, ohne den subtilen Fluss des Ganzen zu unterbrechen.

Maciej Czajkowski ist ein in Dänemark lebender Pianist und Komponist. Sein Klavierspiel ist stark vom europäischen Jazz und Post-Bop beeinflusst, sein Improvisationsstil ist voller Kontraste. Er ist in der Lage, von einsamen Phrasen der rechten Hand zu polyphonen Strukturen überzugehen.

Nach seinem Abschluss an der Jazzabteilung der Staatlichen Musikhochschule Fryderyk Chopin in Warschau ging er nach Dänemark, um am Syddansk Musikkonservatorium in Odense zu studieren. Er leitet das Maciej Czajkowski Trio mit Mariusz Praśniewski am Kontrabass und Jesper Lørup Christensen am Schlagzeug. Er hat u.a. mit dem ALM Trio und dem Massaka Storytelling Ensemble zusammengearbeitet.

Mariusz Praśniewski ist Kontrabassist und lebt in Kopenhagen. Er studierte Jazz am Syddansk Musikkonservatorium in Odense und am Det Jyske Musikkonservatorium in Aarhus. Mariusz ist seit mehr als einem Jahrzehnt in der dänischen und europäischen Jazz- und Improvisationsmusikszene aktiv. Er spielte mit Tomasz Dabrowski, Anders Mogensen, Gilad Hekselman, Elchin Shirinov, Jakob Kullberg und vielen anderen.

Jesper Lørup Christensen ist ein dänischer Jazz-Schlagzeuger und Komponist. Er studierte Jazz am Syddansk Musikkonservatorium in Odense. Während seines Studiums verbrachte er ein Jahr an der Codarts University of the Arts in Rotterdam, wo er bei Joost Patock und Hans van Oosterhout studierte. Sein origineller Schlagzeugstil und seine musikalische Vielseitigkeit ermöglichen es ihm, an vielen künstlerischen Projekten teilzunehmen. Im Laufe der Jahre hat Jesper viele Konzerte sowohl in Dänemark als auch in ganz Europa gegeben. Er spielt in mehreren internationalen Projekten wie dem Donatas Petreikis Quintet, dem Rahel Talts Trio und dem Maciej Czajkowski Trio. Außerdem ist er Komponist und Schlagzeuger der Bands LØST und Sultenmand.

Text: Multikulti Project

jazz-fun.de meint:
Dieses Album atmet die Freude am Spiel und am Schaffen. Eine reine Absicht, eine fließende Erzählung, eine klare und aufrichtige Botschaft. Es ist ein Vergnügen, dieser Musik zuzuhören, die farbenfroh, ohne Hemmungen und mit viel Gespür gespielt wird. Es lohnt sich, auf die außergewöhnlichen Soloparts des Leaders zu achten. Ich hoffe, dass wir den Namen Maciej Czajkowski noch öfter hören werden. Ein wunderbares und empfehlenswertes Album.

  1. Fyns Hoved
  2. Thorn Hill
  3. Mists Of The Past
  4. Lull Before The Storm
  5. Break Away
  6. It’s Over
  7. Delusion
  8. Towards The Middle Of Nowhere

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.