Max Koch - Ten Bulls

Max Koch - Ten Bulls

Max Koch
Ten Bulls

Erscheinungstermin: 31.01.2023
Label: Jazzwerkstatt, 2022

Album Bestellen

Max Koch - guitar
Max Hirth - tenor saxophone
Max Arsava - piano
Stephan Deller - double bass
Bill Elgart - drums

Die Band spielt Kompositionen des Gitarristen Max Koch, in denen triviale Melodien, einfache Strukturen und freie Improvisationen in eine energiegeladene Spielweise überführt werden sollen. Angestrebt wird eine klanglich-improvisatorische Dichte, die aus der Eigenständigkeit jedes Individuums hervorgeht, dessen Verwirklichung aber nur im Kontext der Kollektivität eine greifbare Form erhält. Die Musik versteht sich damit als Reflexion unserer gesellschaftlichen Realität und als Zerrspiegel all ihrer Zustände und Extreme. Um dieser kontrastierenden Kraft musikalisch gerecht zu werden, wurden Motive serialisiert, Rhythmen modifiziert, Bruchstücke verflochten und die Idee einer einzigen Leitlinie nicht weiterverfolgt. Die Stücke variieren dann zwischen linkischen Tonfolgen und einer direkten Impulsivität, bleiben dennoch geerdet und ihrer ursprünglichen Idee verbunden: Ungekünstelte Themen und wilde Ausbrüche in den Vordergrund zu stellen.

Alle Kompositionen auf diesem Album klingen frisch und energiegeladen. Man spürt, dass Max Koch als Bandleader, Gitarrist und Komponist in seinem Element ist. Die Musik wirkt inspirierend und modern. Es ist eines jener Alben, das man immer wieder hören muss, weil es jedes Mal neue Schichten, eine Fülle von Details, melodischen Ideen, Rhythmen und Arrangements offenbart.

Max Koch ist ein deutscher Gitarrist und Improvisationsmusiker. Seine Musik desorganisiert Formalismen und zerlegt sie in einen Zustand zeitlich geordneter Unruhe.

Nach frühen Prägungen durch Blues, Funk und Soul, den ersten Eskapaden in Punk und Doom-Metal-Bands, entdeckte er unwillkürlich die Möglichkeit, improvisatorisch an der Gitarre in Erscheinung zu treten. Etwa zeitgleich begann er ein Musikstudium, dass er 2019 mit einem Bachelor of Music abschloss. Danach begann er ein Masterstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Seit dieser Zeit arbeitet er in den verschiedenen Spielarten zeitgenössischer Musik, von frei improvisierten Solo-Konzerten bis hin zum kollektiv organisierten Orchester „Federal Penguin Summit“ mit dem 2019 eine Live-CD entstand. Im Januar 2023 erschien sein Debut Album „Ten Bulls“ bei Jazzwerkstatt. Aktuell ist Max Koch weiter in der deutschen Improvisations-Szene aktiv und sucht durch das sichtbar machen progressiver Faktoren in folkloristischen Musiktraditionen, nach neuen Narrativen für zeitgenössische Improvisationsmusik. Neben Gitarre spielt er auch diverse präparierte Saiteninstrumente sowie Banjo.

  1. Sidetrack
  2. Sneezes in a Row
  3. Fifteen Minutes Of Fame
  4. Ten Bulls
  5. W.R.U.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 8?