Motek - Alteration

Motek - Alteration

Motek
Alteration

Erscheinungstermin: 12.01.2018
Label: Brambus Records, 2018

Kaufen bei Brambus Records

Kurt Söldi - trumpet
Alain von Ritter - keyboard
DJ Little Maze - turntables
Jean Pierre Dix - bass
Tobias Hunziker - drums

Weder Jazz noch Hip Hop, weder Funk noch Drum’n Bass, weder Pop noch Minimal … Schubladen passen nicht, um die Musik von Motek zu beschreiben. Zu eigenwillig ist der Weg der Winterthurer Band, zu eigensinnig die Klangfarben der Trompete, zu eigenständig der Mix aus alt und neu und aus allem, was den Sound von morgen ausmacht. Wer will spricht von Nu-Jazz; besser aber passt … Motek.

Beheimatet ist Motek im Grenzland, im suburbanen Nirgendwo, zwischen allen Stühlen. Unter der Leitung von Trompeter Kurt Söldi spielen die fünf Musiker mit seriellen Grundmustern, mit Monotonie und Wiederholung, und sie tun es mit der Dynamik des Jazz. Interplay und Improvisation gehören ebenso zu Motek wie die Kargheit des Drum’n Bass und die Grooves des HipHop. Die Freude an der Leere und die Freude am noch nicht Gehörten prägen Söldis Arrangements. Moteks präzise auf den Punkt gebrachter Sound öffnet die Ohren – von Jazzfreunden und Partygängerinnen gleichermassen.

  1. red carpet
  2. all systems
  3. le soleil chauffe
  4. drusator
  5. echoes
  6. marcau
  7. get it on
  8. splash
  9. depressive in tokyo

Einen Kommentar schreiben