Omar Pene - Climat

Omar Pene - Climat

Omar Pene
Climat

Erscheinungstermin: 25.02.2022
Label: Contre Jour, 2021

Omar Pene - Climat - bei JPC kaufenOmar Pene - Climat - bei Amazon kaufen

Überraschend und mit Themen, welche zum Nachdenken anregen, kehrt der Sänger und Komponist Omar Pene nach acht Jahren mit seinem neuen Album "Climat" zurück. Eingängige Elemente aus Afrobeat, Soul, Global Pop und Funk treffen auf rhythmische Gitarrenklänge und traditionellen Mbalax. Produziert von Hervé Samb gelingt Pene ein facettenreiches Album mit aktuellem Bezug und inhaltlicher Stärke. Erscheint als CD auf Contre Jour.

Geboren in Senegal und dort schon längst mit Legendenstatus gefeiert, prägte Pene die westafrikanische Popmusik nachhaltig. Anfang der 70er-Jahre gründete er die zehnköpfige Band Super Diamono und verwirklicht sich seit den frühen 80er-Jahren als Solokünstler. Die Diskografie an eigenen Veröffentlichungen des Musikers beginnt 1984 mit "Mam" und umfasst gegenwärtig 15 Alben. Auch wurde Omar Pene mehrfach ausgezeichnet, so u. a. in den USA durch den CFTV als "bester afrikanischer Musiker" und 1998 in Johannesburg mit dem Kora Award.

Die Aufnahmen zu "Climat" fanden zwischen Dakar und Paris statt und dauerten drei Jahre an. Auf dem Neun-Tracker setzt sich Omar Pene mit sozial kritischen Themen auseinander und lässt dabei deutlich Abwechslungsreichtum erkennen, auch was die musikalische Umsetzung anbelangt, bedingt durch den Einsatz von Percussions, Gitarren, Streichern und unterschiedlicher Gesangsstilistik. In einer Zeit, in welcher der Klimawandel im Mittelpunkt der aktuellen Sorgen steht, weist der Künstler alle Beteiligten auf ihre Verantwortung hin und fordert funktionierende globale Maßnahmen.

Auf "Lu Tax" kritisiert Omar Pene im Duett mit dem ebenfalls aus Senegal stammenden Rapper, Sänger und Produzent Faada Freddy Gerüchte, welche die Absicht haben, freimütigen Menschen zu schaden. Des Weiteren macht der Künstler auf Themen aufmerksam, die vor allem Afrika betreffen und ihn beschäftigen. So fordert er in "Terroriste" mehr Bildung, um die Rekrutierung junger Menschen durch dschihadistische Bewegungen eindämmen zu können.

"Climat" ist ein visionsträchtiges, emotionales Musikwerk, das nachdenklich stimmt, gleichzeitig jedoch auch Hoffnung, Stärke und Durchhaltevermögen vermitteln kann.

Text: Contre Jour

jazz-fun.de meint:
Schöne, manchmal lebhafte, manchmal feierliche (sowohl musikalisch als auch textlich) abgeschlossene und arrangierte Themen bestechen. Die Stimmung des Albums ist nicht eindeutig pessimistisch, auch wenn die Worte einiger Titel dies rechtfertigen würden, sie lassen Hoffnung und schaffen eine optimistische Stimmung.

  1. Won Naa La Ko
  2. Wéthié
  3. Wolou
  4. Climat
  5. Merci
  6. Terroriste
  7. Fakatal
  8. Lu Tax
  9. Emergence

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.