Oran Etkin - Open Arms

Oran Etkin - Open Arms
Oran Etkin - Open Arms

Oran Etkin
Open Arms

Erscheinungstermin: 12.01.2024
Label: Ground Up Music, 2023

Oran Etkin - Open Arms - bei Amazon kaufen Bestellen bei Ground Up Music

jazz-fun`s recap:

Ein wunderbares Projekt, das nicht nur eine einzigartige und wichtige Botschaft, sondern vor allem großartige Musik hervorgebracht hat. Dieses Album bringt Kulturen aus fast allen Teilen der Welt zusammen. Es zeigt, wie nah wir uns alle sind, wie nah unsere Wahrnehmungen und unsere Sicht auf die Welt in scheinbar so unterschiedlichen Kulturen sind. (Jacek Brun, 11.05.2024)

"Wir sind zusammen, wir sind Soldaten des Friedens" - mit diesen Worten des 85-jährigen Mbira-Meisters Tute Chigamba aus Simbabwe beginnt das Stück "We Are Together", das die Mission von Open Arms umreißt. Durchdrungen von den Werten des Zuhörens und des gemeinsamen Schaffens auf globaler Ebene, ist das Projekt Etkins Antwort auf eine Welt, die unter Zerstörung, Polarisierung, Entmenschlichung und Angst leidet. Als Antwort auf die Kräfte, die uns trennen, konzentriert sich dieses Album auf Verbindungen: zutiefst persönliche Verbindungen, die Etkin auf seinen Tourneen mit Musikern auf der ganzen Welt geknüpft hat, und dann Schichten von Verbindungen zwischen der Musik und den Menschen in jedem Land, die sich durch Etkins Kompositionen entfalten.

"Für mich hat dieses Projekt in den letzten Monaten eine neue Bedeutung bekommen, zuerst durch das Wunder des Lebens bei der Geburt meiner Tochter und dann durch die Brutalität des Todes in der Region, in der ich geboren wurde", reflektiert Etkin. "Die Fähigkeiten, die wir als Musiker entwickelt haben, nämlich anderen wirklich zuzuhören, Gefühle auszudrücken und gemeinsam etwas Neues zu schaffen, werden in diesen Zeiten dringend gebraucht.""

Aufgenommen während Etkins' Tourneen durch Brasilien, Zimbabwe, die USA, Kanada, die Tschechische Republik und die Türkei, zeichnet sich das Album durch die Zusammenarbeit mit Musikern aus den jeweiligen Ländern sowie durch den innovativen Einsatz von Sampling und Elektronik aus, um diese Feldaufnahmen in einem von Etkins' Live-Band gesponnenen Netz improvisatorisch zu dekonstruieren. Diese frische Kombination traditioneller Klänge mit avantgardistischer Improvisation und Elektronik erzählt die fesselnde Geschichte einer sich öffnenden und vernetzenden Welt, die in ihren Kulturen verwurzelt ist und dennoch einen neuen Weg in die Zukunft sucht.

Das Album beginnt mit É Doce Morrer No Mar (Wie süß es ist, im Meer zu sterben), aufgenommen in Rio de Janeiro mit dem 75-jährigen legendären Songwriter Danilo Caymmi, dessen Vater dieses Lied 1941 schrieb. Das Album endet mit der gleichen Komposition, die Etkin und seine New Yorker Band mit Kevin Hays und Matt Wilson bei einem ihrer Live-Konzerte in Kanada völlig neu interpretiert haben. Dazwischen hören wir Etkin in Simbabwe in einem wunderbar intimen Duo mit dem Mbira-Meister Musekiwa Chingodza, der ein Lied spielt, das Etkin bei einer traditionellen Zeremonie zur Beschwörung des Nixengeistes gelernt hat, oder in Prag mit der Roma-Sängerin Pavlina Matiova und einer Roma-Band, tschechische und slowakische Musiker, die Djelem Djelem spielen, ein Lied, das im Zentrum des nationalen Kampfes der Roma steht (Roma sind das Volk, das oft als Zigeuner bezeichnet wird, und Etkin hat in den letzten fünf Jahren aktiv mit Pavlina und anderen Roma-Musikern und -Aktivisten zusammengearbeitet).

Im Zentrum des Albums steht eine Reihe von Eigenkompositionen, die er mit seiner Open Arms Band in São Paulo für das NYC Winter Jazz Fest aufgenommen hat. Pavlinka's Dream beginnt mit einer Improvisation der Band über ein Sample von Pavlina, die ein Wiegenlied der Roma singt, und führt dann in die psychedelische Welt der Träume. Der Schlagzeuger Serginho Machado spielt einen Hip-Hop-artigen Trap-Beat, angereichert mit Loops von Handclaps aus Zimbabwe, einem elektronisch modulierten Sample einer Mbira und einem kurzen Loop einer Kopuz aus der Türkei, die er spontan ein- und ausschaltet. Darüber schweben Etkins Klarinette und Gomes' Gitarre mit einer Rubato-Melodie, die Etkin komponierte, indem er die melodischen Formen des Wiegenliedes dehnte und mit ihnen spielte.

Serginho ist auch auf Protection Song zu hören, das Aufnahmen, die Etkin in der Türkei mit den traditionellen Meistern Erkan Ogur und Jehan Barbur gemacht hat, mit Machados funkigem und modernem Schlagzeugstil kombiniert. Caymmi ist eine Widmung an Danilo Caymmi und das Erbe seiner Familie in Brasilien, gefolgt von Looking For Lacy, in dem musikalische Elemente von Caymmi nachklingen und sich mit dem Thema von Etkins Steve Lacy gewidmeter Komposition überschneiden, die er mit Thomas Enhco in Paris aufgenommen hat. In We Are Together improvisiert die in São Paulo aufgenommene Open Arms Band über Samples aus Etkins Arbeit mit der Familie Chigamba in Simbabwe. Tutu Chigamba, der Älteste der Familie, ist im Gespräch mit Oran zu hören: "Überall auf der Welt, wo du hingehst, hast du vor niemandem Angst, du hast vor nichts Angst. Denn wenn du anfängst zu spielen, setzen sich die Leute hin und denken nach... Ja, wir sind Soldaten des Friedens".

Text: Ground Up Music

  1. É Doce Morrer No Mar
  2. We Are Together
  3. Turkish with Serginho
  4. Pavlinka’s Dream
  5. Chigwaya - Song For The Mermaid Spirit
  6. Caymmi
  7. Looking For Lacy
  8. Pro Carnaval Voltar (feat. Kabé Pinhero)
  9. Djelem Djelem
  10. É Doce Morrer No Mar (Live)

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.