Peter Gall

Peter Gall
Peter Gall, Foto: Stefanie Marcus

Biographie

Peter Gall (* 1983 in Bad Aibling) ist ein deutscher Jazzmusiker.

Peter Gall ist Schlagzeuger und Komponist, in Berlin ansässig. Er wurde 1983 in Bad Aibling (Süddeutschland) geboren. Er ist der jüngere Bruder des Pianisten Chris Gall.

Peter studierte Schlagzeug bei John Riley, John Hollenbeck und Komposition bei Phil Markowitz, Dave Liebman, Jim McNeely und absolvierte ein Diplom an der University of the Arts / Jazz Institute Berlin. Er lebte 2 Jahre lang als DAAD-Stipendiat in New York und absolvierte ein Master of Music an der Manhattan School of Music.

Peter Gall stand auf der Bühne u.a. mit Kurt Rosenwinkel Trio, Nils Landgren, NDR Big Band, Max Herre, The New York Voices, Dave Liebman, Tony Lakatos, Seamus Blake, Thomas Quasthoff, Dieter Ilg, Randy Brecker, Jane Monheit, Alan Hampton, Joe Lovano, Alan Praskin, Blume, Chris Gall, Johannes Enders, Roberto DiGioia, Jasmin Tabatabai, Gabriel Rios, Enik, Kim Sanders, Ben Street, Fabian Almazan, Pablo Held, Linda Oh, Peter Fessler, Peter Herbolzheimer, BuJazzO, Torsten Goods, Henning Sieverts, MSM Jazz Orchestra, Lutz Krajenski Big Band, Jeff Taylor, Emma Landford, Glenn Miller Orchestra, Berliner Konzerthausorchester, Sunday Night Orchestra.

Auftritte bei verschiedenen Labels wie ACT, Fresh Sound, Enja, Skip, Traumton, Compost Records, Agogo Records, GLM, WhyPlayJazz, und tourte in Österreich, Bulgarien, Kanada, Tschechien, Kolumbien, Ecuador, Estland, Ehtiopia, Finnland, Frankreich, Georgien, Italien, Madagaskar, Mosambik, Niederlande, Polen, Russland, Serbien, Simbabwe, Slowenien, Schweiz, Türkei, Ukraine, USA.

 

Diskographie

Peter Gall als Leader:

Links

Peter Gall Internetseite:
https://peter-gall.de

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 9?