Quadro Nuevo - Tango

Quadro Nuevo - Tango

Quadro Nuevo
TangoQuadro Nuevo
Tango

Erscheinungstermin: 20.02.2015
Label: GLM

Quadro Nuevo - Tango - bei JPC kaufenQuadro Nuevo - Tango - bei Amazon kaufen


"Tango" präsentiert die reine Seele des Tangos im klanglichen Gewand von Quadro Nuevo. Das ist so reizvoll und unwiderstehlich, dass dieses Album lange im Player oder auf dem Plattenteller bleiben wird.

Mit ihrem neuen Album "Tango" verwirklichen Quadro Nuevo, was schon seit langem in der Luft lag: Sie spielen reinen Tango. Nach 20 Jahren Tourleben und 3000 Auftritten legen sie das wichtigste Album ihrer Bandgeschichte vor. Für ihr Tango-Album reisten sie Anfang 2014 mit ihren Instrumenten ins Epizentrum des Tangos nach Buenos Aires. Dort tauchten sie in die Welt der Tangueros ein und verarbeiteten vor Ort und anschließend im Studio ihre Erlebnisse in diesen reinen Tango-Klang, der doch ganz von Quadro-Nuevo geprägt ist.

Für "Tango" gaben Quadro Nuevo wirklich alles. Sie spielten und sprachen mit Musikern vor Ort in Buenos Aires, unter anderem mit dem berühmten Sexteto Mayor, spielten für Tänzer, gaben Konzerte und erfuhren so ganz nebenbei, dass es schon vor ihnen ein Tango-Ensemble mit Harfe gegeben hatte.

Denn das macht ihren "Tango" so besonders. Quadro Nuevo spielen in ihrer Besetzung Bandoneon (Andreas Hinterseher), Bass (D. D. Lowka), Saxophon/Klarinette (Mulo Francel) und Harfe (Evelyn Huber). Diesmal haben sie sich allerdings noch einen Pianisten (Chris Gall) hinzu geholt. Ein klassisches Tango-Ensemble hätte eine Violine. Die sanglichen Melodien des Saxophons und das perlige Spiel der Harfenistin ersetzen dieses Melodieinstrument jedoch prächtig und führen zu einem neuartigen Tango-Erlebnis für die Hörer.

Die Zusammenstellung von traditionellen Tangos und Eigenkompositionen auf "Tango" spiegelt den Umgang von Quadro Nuevo mit dieser traditionsreichen Musik perfekt wider. "La Cumparsita" ist einer der bekanntesten Tangos überhaupt. Lieder des Sängers Carlos Gardel aus den 1930er Jahren, wie "Por una Cabeza" oder "El Dia que me quieras", werden von Quadro Nuevo instrumental ›gesungen‹. Typisch für die Band ist die respektvolle Loslösung von der Tangotradition, beispielsweise in "El Dia que me quieras" durch die Besetzung mit Klarinette und Klavier. Außerdem spielt Pianist Chris Gall jazzige Verzierungen und gelegentlich auch Jazz-Harmonien, die den typischen Tangoklang sanft bereichern.

Die Eigenkompositionen auf "Tango" sprühen wie gewohnt vor Einfallsreichtum. "Buenos Aires Taxi Drive" ist den Taxifahrern der Metropole gewidmet. Die schmissige Milonga Traspié geht Tangotänzern sofort in die Füße und erhält ihren besonderen musikalischen Pfiff durch das Hackbrettspiel von Evelyn Huber. "Casa de los Suenos", "El Titiritero", "Garcias Tango" und "Como la Vida cambia": Alle Tangos aus der Feder der Quadro-Nuevo-Musiker erzählen instrumental Geschichten. Das Booklet dokumentiert durch Fotos und Texte die Entstehung jedes Stückes auf dem Album.

Mit "Tango" von Quadro Nuevo zieht man das große Los: Bestellen, einlegen, schwelgen oder tanzen. Über das Ohr ist man sofort mit dem ganzen Herzen beim Tango – ein Hauptgewinn.

  1. Por un Cabeza
  2. Garcias Tango
  3. Canción de Ausencia
  4. La Cumparsita
  5. Buscándote
  6. Buenos Aires Taxi Drive
  7. Casa de los Sueños
  8. El Día Que Me Quieras
  9. Taquito Militar
  10. El Titiritero
  11. Gallo Ciego
  12. Vuelvo al Sur
  13. Fuga y Misterio
  14. Como la Vida Cambia
  15. El Cielo

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.