Raul De Souza - Plenitude

Raul De Souza - Plenitude

Raul De Souza
Plenitude

Erscheinungstermin: 21.05.2021
Label: PAO Records, 2021

Raul De Souza - Plenitude - bei JPC kaufenRaul De Souza - Plenitude - bei Amazon kaufen

Raul de Souza - Trombone, Valve Trombone
Christophe Schweizer - Trombone
Alex Corrêa - Piano, Fender Rhodes, Synth
Glauco Solter - Electric Bass
Matheus Jardim - Drums

Geboren 1934 in Rio de Janeiro, wuchs der virtuose Posaunist Raul de Souza früh in die pulsierende brasilianische Musikwelt hinein und spielte unter anderem mit Sérgio Mendes und Eumir Deodato. Zusammen mit Airto Moreira und Flora Purim, mit denen er bis heute zusammenarbeitet, gehörte er zum Kreis jener Musiker, die aus dem großartigen Bossa Nova der 50er-Jahre und der Gafieira den Samba Jazz entwickelten. 1973 zog er auf Einladung von Moreira und Purim nach Los Angeles und beeindruckte den legendären Produzenten Orrin Keepnews derart, dass dieser 1974 das Album "Colors" mit dem Künstler realisierte. Hierauf gastierten Superstars wie Cannonball Adderley, Jack de Johnette oder J.J. Johnson. Es folgten Kollaborationen mit Airto / Herbie Hancock ("Identity"), Milton Nascimento und Jaco Pastorius.

Aktiv wie jeher, feiert er jetzt den Start eines neuen Projekts an der Seite einer jungen Musikergeneration. Seine Kollaborateure bereichern die Songs um eine Palette moderner, zeitgenössischer Klänge. Die Raul de Souza Generations Band veröffentlicht mit "Plentitude" (PAO, The Orchard / Bertus Musikvertrieb) ein außergewöhnliches Album, auf dem klassischer Stil und Moderne fusionieren.

Aufgenommen in Hamburg, beinhaltet das Werk aktuelle Arrangements von Rauls großen Erfolgen, darunter "Sweet Lucy" und "Daisy Mae". Des Weiteren Songs seiner alten Freunde, etwa Chico Buarque ("Apesar de Você", ein in Brasilien populäres Protestlied), Airto Moreira, Antonio Carlos Jobim, oder Wayne Shorter. Abgerundet wird das Repertoire durch neue Kompositionen des 85-jährigen Meisters.

Die internationale Besetzung der Raul de Souza Generations Band vereint den in der Schweiz geborenen Posaunisten, Arrangeur und Produzenten Christophe Schweizer (*1968), die Klavier-Entdeckung Alex Corrêa aus Brasilien (*1981), den Bassisten Glauco Solter (*1968), welcher seit zwei Jahrzehnten zu Rauls musikalischer Familie gehört, sowie das Schlagzeugwunder Matheus Jardim (*1995).

Text: PAO Records

jazz-fun.de meint:
Das enorme Talent, die Kreativität und Erfahrung des Leaders trifft hier auf die junge, ebenfalls äußerst talentierte Generation von Musikern, die sich dem Meister in keiner Weise unterordnet. Das Ergebnis ist ein großartiges Werk, voller hervorragender Arrangements, emotionaler und kompositorischer Wendungen und spannender Soloparts aller Musiker. Wir sind begeistert!

  1. Intro
  2. Nana
  3. To Chico
  4. Apesar de Voce
  5. Funk das Meninas
  6. To George
  7. Sweet Lucy
  8. To Wayne
  9. Beauty and the Beast
  10. Daisy Mae
  11. Nethina Aura
  12. Passarim
  13. Plenitude
  14. To You
  15. Tombo in 7/4
  16. Só Louco

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 5.