Rigmor Gustafsson - When You Make Me Smile

Rigmor Gustafsson - When You Make Me Smile

Rigmor Gustafsson
When You Make Me Smile

Erscheinungstermin: 29.08.2014
Label: ACT, 2014

Rigmor Gustafsson - When You Make Me Smile - bei JPC kaufenRigmor Gustafsson - When You Make Me Smile - bei Amazon kaufenRigmor Gustafsson - When You Make Me Smile - bei iTunes kaufen

Rigmor Gustafsson - vocals
Jonas Östholm - piano
Martin Höper - bass
Jonas Holgersson - drums
Magnus Lindgren - tenor sax, clarinet, flute (on 03, 05 & 11)
Patrick Skogh - trumpet & flugelhorn (on 03, 05, 09 & 10)
Karin Hammar - trombone (on 03, 05, 09 & 10)
Anders Wiborg - bass trombone (on 05, 09 & 10)
Jesper Nordenström - organ
Calle Rasmusson - percussion

Dass Rigmor Gustafsson zur Crème de la Crème des internationalen Vocal Jazz zählt, muss sie nach zahlreichen Auszeichnungen und zehntausenden, auf der ganzen Welt verkauften Alben nicht mehr beweisen.

Schon immer hat die offenherzige Schwedin gespürt, dass ihre Persönlichkeit am besten im melodiegetragenen, wohlklingenden Jazzgesang zur Geltung kommt. Gleichzeitig hat sie dafür immer wieder besondere Konstellationen und spannende Kombinationen wie mit dem Pianisten Jacky Terrasson ("Close To You") oder dem radio. string. quartet. vienna ("Calling You") gesucht. Dem opulenten, Streicherveredelten Jazz gehörte schon immer ihre besondere Liebe. Und so geht mit "When You Make Me Smile" ein lange gehegter Herzenswunsch für sie in Erfüllung: Neben ihrer "Working Band" versammelt sie nicht nur eine illustre Schar von Gästen um sich wie den Holzbläser und Flötisten Magnus Lindgren, die Posaunistin Karin Hammar oder den Gitarristen Max Schultz, sondern vor allem auch ein fast 30-köpfiges Orchester. Mit der Dalasinfoniettan, einer der führenden, in vielen Stilen bewanderter Klangkörper Schwedens, erstrahlt die Musik mit sinfonischem Glanz und erhält farbenreiche Ausdruckskraft.

Und so erklingt auf "When You Make Me Smile" orchestraler Vokal-Jazz, wie man ihn lange nicht gehört hat. Das Ergebnis ist ein Spiegelbild von Rigmor Gustafsson geworden: bezaubernd und bewegend.

Ihre sechste Veröffentlichung auf ACT ist darüber hinaus ihre Persönlichste: gemeinsam mit ihrem schwedischen Landsmann Ollie Olson hat Gustafsson nicht nur fast alle Stücke selbst geschrieben, sondern zudem das Album selbst produziert.

  1. Call me lonely
  2. Forget about the moonlight
  3. A different kind
  4. If dreams are made of sand
  5. When you make me smile
  6. I get along
  7. Nobody does it better
  8. Stay, stay, Valentines Day
  9. Finally falling in love
  10. Blind as a bat
  11. Woke up on sunday (in saturday's shoes)
  12. Let it go
  13. Hymn

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.