Roscoe Mitchell - Bells For The South Side

Roscoe Mitchell - Bells For The South Side

Roscoe Mitchell
Bells For The South Side

Erscheinungstermin: 16.06.2017
Label: ECM, 2017

Roscoe Mitchell - Bells For The South Side - bei JPC kaufenRoscoe Mitchell - Bells For The South Side - bei Amazon kaufen

Roscoe Mitchell stellt auf diesem Doppelalbum - aufgenommen in Chicagos Museum of Contemporary Art - die Klänge und unterschiedlichen Charaktere seiner vier Trios einander gegenüber und kombiniert diese erstmals auch. Der Multiinstrumentalist und Komponist war eingeladen worden, dort im Kontext der Ausstellung The Freedom Principle, die durch den AACM in der Southside von Chicago ausgelöste Entwicklungen in Musik und Kunst würdigte, neue Musik vorzustellen. Was er hier präsentiert, summiert sich zu einem Selbstporträt in sich ständig ändernden Farben und Texturen, mit dem er sowohl seine persönliche Geschichte reflektiert als auch in die Zukunft blickt.

Im Verlauf des Albums gibt es bemerkenswerte Beiträge aller Beteiligten, darunter eine lyrische Bassgitarren-Passage von Jaribu Shahid in »EP 7849«, ein herzzerreißendes Solo von Tani Tabbai in »Cards For Drums«, ein ausgedehntes Trompeten-Feature für Hugh Ragin im Titelstück, atmosphärische Elektronik von Craig Taborn und James Fei in »Red Moon in the Sky«, und durchgängig kraftvolles Saxophonspiel von Mitchell. Das Programm schließt mit »Odwalla«, der von Mitchell komponierten Erkennnungsmelodie des Art Ensemble.

Disk 1

  1. Spatial Aspects Of The Sound
  2. Panoply
  3. Prelude To A Rose
  4. Dancing In The Canyon
  5. EP 7849
  6. Bells For The South Side

Disk 2

  1. Prelude To The Card Game, Cards For Drums, And The Final Hand
  2. The Last Chord
  3. Six Gongs And Two Woodblocks
  4. R509A Twenty B
  5. Red Moon In The Sky / Odwalla

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.