Ryan Carniaux & Ra-Kalam Bob Moses - Opportunity for Unity

Ryan Carniaux & Ra-Kalam Bob Moses - Opportunity for Unity

Ryan Carniaux & Ra-Kalam Bob Moses
Opportunity for Unity

Erscheinungstermin: 26.05.2017
Label: hipjazz, 2017

Ryan Carniaux & Ra-Kalam Bob Moses - Opportunity for Unity - bei Amazon kaufenRyan Carniaux & Ra-Kalam Bob Moses - Opportunity for Unity - bei iTunes kaufen bei hipjazz kaufen

Ryan Carniaux - trumpet
Ra-Kalam Bob Moses - drums, percussion

Für sein neues Album OPPORTUNITY FOR UNITY tritt Trompeter Ryan Carniaux in einen experimentellen wie persönlichen Dialog mit Schlagzeug-Legende Ra-Kalam Bob Moses. Ein Duo spontaner Improvisation ohne Grenzen, bei welchem sich traditionelle afrikanische und südamerikanische Rhythmen mit europäischer Neuer Musik, Free Jazz, Folklore und modernen Harmonien mischen.

Fasziniert vom Cover, kaufte Carniaux im Alter von 16 Jahren Moses' Album WHEN ELEFANTS DREAM OF MUSIC. Vom ständigen Abspielen leierte die Kassette bereits nach wenigen Wochen aus, doch Carniaux' Faszination für Bob Moses als Schlagzeuger, Komponist, Dichter und spirituellem Denker hatte damit erst begonnen. Jahre später lud Moses Carniaux in sein Studio in Massachusetts ein. Im August 2015 entstand mit dieser Begegnung das Album OPPORTUNITY FOR UNITY: ein Duo spontaner Improvisation ohne Grenzen, bei welchem sich traditionelle afrikanische und südamerikanische Rhythmen mit europäischer Neuer Musik, Free Jazz, Folklore und modernen Harmonien mischen. Als die beiden Musiker sich die Aufnahmen anhörten, waren sie beeindruckt von der Kraft der klanglichen Einheit, die sie persönlich als das größte Geschenk der Musik sehen. Aus der Zusammenkunft wurde eine flammende, dringliche Botschaft für die heutige Welt: ”An opportunity for unity“.

"Es war ein heißer Tag im späten August. Boston schwitzte. Wir befanden uns in den Nativ Pulse Studios, im obersten Stock von Ra-Kalams Apartment. Dort standen eine Menge Mikrophone für noch mehr Percussion- Instrumente. Auf dem Boden eine riesengroße Basstrommel, Regenmacher, Donner-röhren, Bongos, Congas. Darüber eine Auswahl an Gongs verschiedenster Tonhöhen und Größen. In der Mitte ein normales Jazz-Drumset. Daneben Djemben, sowie weitere Becken und Trommeln. Gegenüber ein einsames Mikrophon für die Trompete. Das gesamte Studioequipment war am Laufen, was bedeutete, dass die Klimaanlagen im gesamten Haus ausfielen. Das Studio war heiß. 33 Grad und mehr.
Zuerst sprachen wir über dies und das; über das Glück, Vater zu sein, bis hin zur Flüchtlingskrise. Als der Toningenieur sein O.K. für die Aufnahme gab, drehte sich Ra-Kalam zu mir und sagte: "On the exhale!" Wir atmeten gemeinsam ein und mit unserem Ausatmen begannen die Aufnahmen und eine gemeinsame abenteuerliche Reise.
Ra-Kalam ist ein fordernd kreativer Musiker, der seinen Mitspielern äußerste Originalität auf höchstem Niveau abverlangt.
Flow without measure, dance without a mind - dies war seine Art zu spielen, das kalte Wasser, in das ich sprang. Es war, wie in einen Strom aus Rhythmus einzutauchen.
Das erste Stück, das wir gemeinsam improvisierten, dauerte 40 Minuten. Danach war es Zeit für eine Pause - und Wasser. Aus diesem ersten Take haben wir viele Segmente entnommen, die auf dem vorliegenden Album als einzelne Tracks erscheinen.
Forest Spirit ist ein wunderbares Beispiel für Ra-Kalams Spiel, eine großartige Improvisation mit einer klaren Form und Struktur, die wir gemeinsam kreierten. Ein weiterer Teil von dieser ersten Aufnahme ist March Of A Melancholy Madmen, wo wir beide uns ein wenig im Free-Jazz-Vokabular ausprobierten. Ich wurde harmonisch offener, worin mich Ra-Kalam unterstützte. In dem Moment begann ich, seine Art zu spielen erst richtig zu verstehen. Ein guter Schlagzeuger hat Rhythmus, ein wirklich guter hat Rhythmus und Melodie - Ra-Kalam spielt rhythmisch, melodisch und harmonisch. Ich passte meine Modulationen seinem Spiel an.
Wir gelangten auch in sehr ruhige und meditative Stimmungen, wie etwa bei Temple Of Stillness oder The Ocean Breaths.
Während der ersten Pause unterhielten wir uns über unsere Kinder, insbesondere über das Gefühl des ersten Moments, des ersten Blicks in die Augen des Neugeborenen. Love Loving Itself ist der Versuch, dieses Gefühl musikalisch auszudrücken.
Das Spiel mit Klängen und Farben führte im Verlauf der Aufnahme dazu, dass Ra-Kalam einige Overdubs einspielte. So schuf er zuerst einen Klangteppich, über dem wir uns ausbreiten konnten. Beispiele dafür sind die Kalimbas zu Sun, Sea, Joy und der Bass zu Cave Of Mystery.
Ein derartig freies Duo-Spiel ist eine große Herausforderung, erfordert höchste Sensibilität und größtes Vertrauen. Wir hielten während der gesamten Session diese Balance, unterstützten uns gegenseitig, gaben uns Raum, probierten uns aus.
Gegen Ende des Tages spielten wir den energiegeladenen Free Life Drum Song und das suchend feinsinnige The Hands Sing Of Sweetness ein. Zum Schluss entstand Deep Soul Bells, in welchem Ra- Kalam ein einziges Mal an diesem Tag für 30 Sekunden ein gerades 4/4-Pattern auf dem Ride-Becken durchspielte. Ein wunderbares Ende für die Aufnahme und dieses Album."
Ryan Carniaux (Köln, 19/04/2017)

Ryan Carniaux, geboren 1980 in New York City, studierte am Berklee College of Music in Boston u.a. mit Tiger Okoshi und Greg Hopkins, bevor er 2003 der Liebe wegen nach Europa kam. Seitdem tourt er regelmäßig mit europäischen und amerikanischen Musikern, zuletzt u.a. mit dem Trio Constellations mit Mark Egan und Karl Latham, in der Wolfgang Lackerschmid Connection und dem Globe Unity Orchestra. Heute lebt er in Köln, seit 2013 ist er Professor für Trompete und Ensemble an der Folkwang Universität der Künste.

Ra-Kalam Bob Moses ist Schlagzeuger, Komponist, Künstler, Dichter, Tänzer, dessen Leben der ständigen Suche nach Vision, Spirit, Mitgefühl, Wachstum und Beherrschung in einer Vielzahl von Kunstformen gewidmet ist. Ein Auszug der Liste der Künstler, mit denen Bob Moses bereits gespielt oder Aufnahmen gemacht hat, schließt mit ein: Charles Mingus, Rahsaan Roland Kirk, Jim Pepper, Larry Coryell, The Free Spirits, Dave Liebman, Gary Burton, Keith Jarrett, Steve Swallow, Pat Metheny, Paul Bley, Herbie Hancock, Jack DeJohnette, Jaco Pastorius, Hal Galper, Michael Brecker, Randy Brecker, Steve Kuhn, Sheila Jordan, Bobby McFerrin, Dave Sanborn, Bill Frisell, Eddie Gomez, Don Alias, John Scofield, Terumasa Hino, Dave Holland, Charlie Haden, Hermeto Pascoal, David Sanchez, Chucho Valdes, Gregory Hines, Tiger Okoshi, Nana Vasconcelos, Sam Rivers, Pharoah Sanders, u.v.a.

  1. Love Loving Itself
  2. Forest Spirits
  3. Sun, Sea, Joy
  4. March Of The Melancholy Madmen
  5. Cave Of Mystery
  6. Leaps With No Bounds
  7. A Circular Dimension
  8. Free Life Drum Song
  9. Slow Dance Around the Sacred Fire
  10. Esperanto Soul Dance
  11. Nether World Dream State
  12. A Bounce In Our Steps
  13. Temple Of Stillness
  14. The Hands Sing Of Sweetness
  15. The Ocean Breaths
  16. Deep Soul Bells

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.