Sam Knight - Knight Life

Sam Knight - Knight Life
Sam Knight - Knight Life

Sam Knight
Knight Life

Erscheinungstermin: 17.11.2023
Label: AMP Music & Records, 2023

Sam Knight - Knight Life - bei bandcamp kaufen

jazz-fun`s recap:

Sehr interessante Themen, die gleichzeitig gespielt und gesungen werden. Der Gesang ist hier nicht eindeutig, er unterstreicht sozusagen die Stimme der Instrumente. Das macht dieses Album so interessant. Tolle Soli von allen Instrumentalisten! Tolles Album, wir sind begeistert!

Sam Knight - Tenor/Soprano Saxophones, Vox, Perc.
Seamus Blake (featured on track 2) - Tenor Saxophone
Giuseppe Pucciarelli - Guitar,
Aldo Capasso - Electric/Upright Bass
Marco Gagliano - Drums

Der Saxophonist und Komponist Sam Knight präsentiert sein Debütalbum Knight Life, eine Fusion aus instrumentalem Jazz und fesselndem Gesang.

Sam ist Absolvent der Guildhall School of Music und hat mit namhaften europäischen Künstlern wie Maria Rehakova, Giuseppe Pucciarelli, Felix Rabin, Ester Wiesnerova und Elephant Talk zusammengearbeitet. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit unternahm Sam internationale Tourneen, die ihn durch Großbritannien, Europa und zuletzt nach Mexiko führten. Seine künstlerischen Beiträge gehen über das Saxophonspiel hinaus und umfassen auch das Schreiben, Produzieren und Beraten bei musikalischen Arrangements - kürzlich war er Co-Produzent der Soft-Rock-Band The Goodbye Look. Außerdem nimmt er täglich Saxophon- und Gesangsaufnahmen für internationale Künstler auf. Seit 2020 hat Sam für mehr als 100 Kunden auf der ganzen Welt Aufnahmen gemacht und in dieser Zeit seine Homerecording-Techniken verfeinert. Sein Engagement für musikalische Exzellenz und persönliches Wachstum während dieser pandemischen Jahre hat zu seinem Debütalbum "Knight Life" geführt, das seine weiterentwickelten und verfeinerten Fähigkeiten zeigt.

Das Album spiegelt eine Übergangsphase im Leben des Künstlers wider. Es fängt auf beredte Weise Momente tiefer Einsicht, der Akzeptanz der dem Leben innewohnenden Realitäten und des Erwachens der tiefsten Sehnsüchte der Seele ein. Diese künstlerische Reise befasst sich mit den unzähligen Facetten der menschlichen Existenz, von der Konfrontation mit der Sterblichkeit und den verlorenen Jahren bis hin zur Navigation durch die verschlungenen Pfade der Kreativität, der Depression und des Stresses. Inmitten dieser Themen spinnt das Album gekonnt einen Faden des Optimismus, der den Weg in eine hellere und geerdete Zukunft erhellt. Es zeugt von der Unverwüstlichkeit des menschlichen Geistes und dem grenzenlosen Potenzial für Wachstum und Veränderung, das in uns allen steckt. Die kraftvollen Kompositionen und dynamischen Soli machen "Knight Life" nicht nur zu einem musikalischen Erlebnis, sondern auch zu einer zutiefst persönlichen Auseinandersetzung mit der menschlichen Existenz.

Der Titeltrack "Knight Life" wurde mit dem legendären Seamus Blake eingespielt, was zu einer spannenden Zusammenarbeit führte, die Sams handwerkliches Können mit Seamus' unverwechselbarem Tenorsound und -stil verband.

Beeinflusst von Saxophonisten und Komponisten wie Michael Brecker, Chris Potter, Seamus Blake, Pat Metheny, Kurt Rosenwinkel, Gil Goldstein und Claus Ogerman, ist Sams Musik auch von afro-kubanischen, Samba- und Flamenco-Einflüssen geprägt. Der Aufnahmeprozess umfasste Studiosessions in Italien und über 300 Gesangsspuren, die Sam zu Hause nur mit einer Bettdecke und einem Mikrofon aufnahm. Mit seinem intuitiven Gehör und dem fantasievollen Einsatz der menschlichen Stimme schuf er fesselnde und komplexe Kompositionen.

Sams Debütalbum ist ein musikalischer Meilenstein, auf dem er die Momente seines Lebens und die Menschen, die ihn geprägt haben, festhält. Seine fesselnden Kompositionen erwecken wunderbare, schöne und introspektive Momente zum Leben, spiegeln aber auch Herzschmerz und Melancholie wider. Sams lebendige Musik spiegelt die Farben seines Lebens wider und lädt die Zuhörer ein, ihn auf seiner Reise zu begleiten.

Text: AMP Music & Records

  1. "No Way I'll Go Grey"
  2. Knight Life (feat. Seamus Blake)
  3. Prayer
  4. Lights Out, Logging Off
  5. The Child
  6. Two Left Feet
  7. Starry Night
  8. Bristol
  9. Grinding Teeth (Bonus Track)

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 8.