Sarah McKenzie - We Could Be Lovers

Sarah McKenzie, Foto: © Philippe LEVY-STAB
Sarah McKenzie, Foto: © Philippe LEVY-STAB
Sarah McKenzie - We Could Be Lovers

Sarah McKenzie
We Could Be Lovers

Erscheinungstermin: 18.09.2015
Label: Impulse, 2015

Sarah McKenzie - We Could Be Lovers - bei JPC kaufen Sarah McKenzie - We Could Be Lovers - bei Amazon kaufenSarah McKenzie - We Could Be Lovers - bei iTunes kaufen

Swing, Coolness und eine kleine Prise Sex Appeal: Sarah McKenzie möchte die klassische Eleganz der Fifties und Sixties zurück in die Musik bringen. Das kann man wohl als Blitzkarriere bezeichnen: Es ist gerade einmal zweieinhalb Jahre her, dass die 27-jährige Sängerin und Pianistin ein Stipendium für das berühmte Berklee College of Music erhielt.

Achtzehn Monate später promovierte sie mit Diplom und wurde direkt vom Impulse!-Label unter Vertrag genommen. Brian Bacchus (Norah Jones, Gregory Porter) produzierte die Albumaufnahmen im legendären Sear Sound Studio in New York, die neben überraschend reifen Eigenkompositionen auch Versionen von Klassikern von Cole Porter, George Gershwin, Henry Mancini, Duke Ellington und Jerome Kern enthalten.

Sarah McKenzies Album lässt den lässigen wie zauberhaften Charme eines Audrey-Hepburn-Filmes wiederauferstehen. Ganz erstaunlich, wie diese junge Dame das macht!

  1. I Was Doing Alright
  2. That's It, I Quit!
  3. We Could Be Lovers
  4. Tight
  5. At Long Last Love
  6. I Won't Dance
  7. Love You Madly
  8. Quoi, Quoi, Quoi
  9. The Music Is The Magic
  10. Lover Man (Oh, Where Can You Be?)
  11. Moon River

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.