Sarah Vaughan - Live At The Berlin Philharmonie 1969

Sarah Vaughan - Live At The Berlin Philharmonie 1969

Sarah Vaughan
Live At The Berlin Philharmonie 1969

Erscheinungstermin: 09.04.2021
Label: The Lost Recordings, 1969

Sarah Vaughan - Live At The Berlin Philharmonie 1969 - bei JPC kaufenSarah Vaughan - Live At The Berlin Philharmonie 1969 - bei Amazon kaufen

Sarah Vaughan - vocals
Johnny Veith - piano
Gus Mancuso - double bass
Eddy Pucci - drums

Dieses Doppelkonzert, aufgenommen am 9. November 1969 in der Berliner Philharmonie im Rahmen der damaligen Berliner Jazztage, fand in einer besonderen Phase der Karriere von Sarah Vaughan statt. Diese Veröffentlichung präsentiert uns die Momente der Verzauberung zum ersten Mal in ihrer Gesamtheit, so wie sie aufgeführt wurden. Entsprechend der damaligen Praxis des Festivals gab Vaughan am selben Tag zwei öffentliche Auftritte.

Diese emotional intensiven Konzerte sind umso bemerkenswerter, da die Künstlerin einen Hochseilakt vollführt, eine ständige Balance zwischen ihrem professionellen Können (einer Gesangstechnik auf dem Höhepunkt ihrer Kunst und ihren interpretatorischen Fähigkeiten) und ihrer emotionalen Hingabe an den Moment, während sie alles gibt. Die gesamte Darbietung, bei der Vaughan ihr Herz ausschüttet, wirkt im Nachhinein in ihrem formalen Klassizismus vollkommen zeitlos und doch ganz im flüchtigen Moment.

Letzten Endes sind diese Aufnahmen von unschätzbarem Wert. Wenn Vaughan die lyrischsten, emotionalsten Facetten ihrer Kunst erforscht, überwältigt sie ihre Zuhörer, während sie ihre Seele offenbart. Ihre Virtuosität, mit der sie ihre Phantasie einsetzt, um all ihre technischen Fähigkeiten und die außergewöhnliche Bandbreite ihrer Tonhöhe zu nutzen, ist eher zurückhaltend als ostentativ. Es ist, als ob sie sich von den Äußerlichkeiten befreit hat, die bei einigen ihrer früheren Aufnahmen störten, als der Wunsch, zu gefallen, zu offensichtlich war. Während der magischen Momente, die diese Konzerte ausmachen, bewegt sich Vaughan auf einem schmalen Grat, der die Balance zwischen Natürlichkeit und Eleganz, Einfachheit und Raffinesse aufrechterhält. Sie greift buchstäblich nach den Sternen und gibt uns eine einzigartige Lektion über Musik als eine Form der Lebenskunst.

Text: The Lost Recordings

jazz-fun.de meint:
Mit Sarah Vaughans unbestreitbarer Originalität (ihre Stimme ist unverwechselbar und ihre Musikalität außergewöhnlich) ist sie eine zeitlose Künstlerin und ihre Musik wird uns immer sehr glücklich machen. Dieses Live-Album beweist es - in guten wie in schlechten Zeiten.

Disk 1

  1. A lot of livin' to do
  2. And I love him
  3. Alfie
  4. On a clear day
  5. Passing strangers
  6. Misty
  7. I cried for you
  8. My funny valentine
  9. All of me
  10. Tenderly

Disk 2

  1. Fly me to the moon
  2. Time after time
  3. The trolley song
  4. By the time I get to Phoenix
  5. The sweetest sounds
  6. Polka dots and moonbeams
  7. Day in, day out
  8. What now, my love
  9. I had a ball
  10. Didn't we?

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?