Stefanie Schlesinger - Angel Eyes

Stefanie Schlesinger - Angel Eyes

Stefanie Schlesinger
Angel Eyes

Erscheinungstermin: 02.09.2014
Label: Enja, 2004

Stefanie Schlesinger - Angel Eyes - bei JPC kaufenStefanie Schlesinger - Angel Eyes - bei Amazon kaufenStefanie Schlesinger - Angel Eyes - bei iTunes kaufen

Die klassisch geschulte "Diplomsängerin" Stefanie Schlesinger trat in Musical- und Opernproduktionen auf und gab Uraufführungen zeitgenössischer Werke, bevor sie sich dem Jazzgesang zuwandte. Dank ihrer Stimmtechnik und ihrer ungewöhnlichen Sensibilität für Melodien und Worte besitzt die 26-Jährige einen ganz eigenen Zauber. Selbst schwierigen und selten gehörten Songs gibt sie einen sanften, natürlichen Fluss. Die Kritiker waren von ihrem ENJA-Debüt entzückt: "Diese Stimme überzeugt mit einer Mischung aus Magie und Melancholie. Stimmungsvolle Balladen, reich an warmen Klangfarben, sind die Stärke von Stefanie Schlesinger" (Stereoplay).

"Eine höchst begnadete junge Vokalistin, die sich mit viel Engagement und einer zärtlich-melancholischen Stimme in die Herzen ihres Jazzpublikums singt" (Jazz Podium).

"Schlesinger ist rettungslos der klassischen Jazzballade und der sanften brasilianischen Welle verfallen. Und Schlesingers Stimme? Die ist über jeden Zweifel erhaben, intonationssicher und klar, aber eben auch sensibel und nuanciert" (Jazzthetik).

Auf ihrem neuen Album "Angel Eyes" geht Schlesinger einen Schritt weiter als die meisten ihrer singenden Kolleginnen. Sie präsentiert nicht nur viel versprechende neue Songs, sondern bietet die "Standards" in ungewöhnlichen und höchst überraschenden Arrangements. Oder wer hätte je "Angel Eyes" als bluesigen 5 / 4-Takter gehört und Michel Legrands "The Way He Makes Me Feel" (aus dem Film "Yentl") als R&B-Walzer? Wie auch immer: "Angel Eyes" ist nicht einfach nur das Album einer guten Sängerin plus Band. Es ist auch ein Album voller großer Soli und brillanter instrumentaler Momente. Dafür sorgen die vereinten Kräfte einiger lebender Jazz-Legenden – darunter der Posaunen-Champion Slide Hampton, der Klavier-Zauberer Bob Degen und der Mundharmonika-Meister Hendrik Meurkens. Es gibt eine Menge Musik zu entdecken zwischen den Gesangsstrophen.

  1. Say that you love me
  2. Stay
  3. Welcome back
  4. The way he makes me feel
  5. When sunny gets blue
  6. Four sweet words
  7. Angel eyes
  8. L'amore che non c'è
  9. No reason for spring
  10. Hoffnung
  11. Close your eyes

Einen Kommentar schreiben