Stéphane Galland - Stéphane Galland & The Rhythm Hunters

Stéphane Galland - Stéphane Galland & The Rhythm Hunters
Stéphane Galland - Stéphane Galland & The Rhythm Hunters

Stéphane Galland
Stéphane Galland & The Rhythm Hunters

Erscheinungstermin: 26.04.2024
Label: Challenge Records, 2023

Stéphane Galland - Stéphane Galland & The Rhythm Hunters - bei JPC kaufenStéphane Galland - Stéphane Galland & The Rhythm Hunters - bei Amazon kaufen

jazz-fun`s recap:

Interessante harmonische Ideen, gute Kompositionen und vor allem (und das ist das Wichtigste im Jazz) hervorragende Interpretationen und Soli der einzelnen Musiker bilden ein sehr interessantes Ganzes. Das ist verdichtete, gute, gefühlsbetonte Musik mit logischem Stimmungsaufbau und großem Einfallsreichtum der Solisten. Ein großartiges Album! (Jacek Brun, 26.04.2024)

Pïerre-Antoine Savoyat - Trumpet
Stéphane Galland - Drums
Louise van den Heuvel - Bass
Wajdi Riahi - Piano
Sylvain Debaisieux - Alto Saxophone
Shoko Igarashi - Tenor Saxophone

Auf der Jagd nach dem Rhythmus, als hinge unser Leben davon ab, als würden wir ohne Rhythmus verhungern. Können Körper und Geist ohne Rhythmus leben? Seine verschiedenen Formen zu erfassen, zu sezieren, zu verschlingen, zu verdauen, könnte durchaus dem kreativen Prozess der Rhythmusjäger entsprechen. Welches sind die rhythmischen Prinzipien, die uns polyphone, groovende, tranceartige (Afrika), mathematisch komplexe (Indien) oder unregelmäßige, Grenzen überschreitende (Balkan) Pulsationen entwickeln lassen, um nur einige zu nennen? Warum nicht all diese Orte erkunden, die unendliche Vielfalt der Rhythmen schätzen lernen und zu Hause versuchen, das eigene rhythmische Vokabular mit den Grundprinzipien der verschiedenen Musiktraditionen zu verstehen und zu bereichern, wenn man auf Rhythmusjagd geht? Was können diese Prinzipien bewirken, wenn man Grenzen überschreitet und beginnt, sein musikalisches Wissen und seine Erfahrung den neuen Verästelungen des neu entdeckten Rhythmus anzupassen? Die Musik der Rhythm Hunters ist eine der Antworten.

Vor einigen Jahren begannen die Musiker dieser Band und ich eine spezifische Praxis der ungewöhnlichen Vermischung von rhythmischen Ideen, die von Traditionen aus verschiedenen Teilen der Welt inspiriert sind, mit der Absicht, sie zu integrieren, bis sie zu einem persönlichen Vokabular und Ausdrucksmittel werden. Das Ergebnis ist auf diesem Album zu hören.

Text: Challenge Records

  1. Morpheus
  2. The lindy effect
  3. Positivv
  4. Ipseity
  5. Artemis
  6. Transe culture

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.