Stephanie Lottermoser - In-Dependence

Stephanie Lottermoser - In-Dependence

Stephanie Lottermoser
In-Dependence

Erscheinungstermin: 18.11.2022
Label: Leopard, 2022

Stephanie Lottermoser - In-Dependence - bei JPC kaufenStephanie Lottermoser - In-Dependence - bei Amazon kaufen

Stephanie Lottermoser - sax, voc, comp
Maik Schott - keys
Martin Ziaja - b
Felix Lehrmann - dr

Das sechste Album „In-Dependence“ von Saxofonistin und Sängerin Stephanie Lottermoser handelt vom Bedürfnis, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung in sämtlichen Lebensbereichen zu erlangen. Sie ist Yamaha performing Artist und wurde 2013 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Auf ihrer neuesten Veröffentlichung präsentiert sie charaktervoll eine dynamische Fusion aus Jazz, Soul, Funk und Pop.

Geboren in München, ist die mannigfaltige Künstlerin mittlerweile in Hamburg wohnhaft und co-moderiert von hier aus für den Podcast Jazz Moves Schnack. Unter Leitung von Harald Rüschenbaum war sie mehrere Jahre Mitglied im Bayerischen Landesjugendorchester, bei dem sie mittlerweile selbst als Dozentin tätig ist. Lottermoser verwirklicht sich seit Anbeginn ihrer musikalischen Laufbahn selbst und komponiert somit auch sämtliche ihrer Songs. Ihr Debütalbum „Second Glance“ erschien 2009 und nachdem sie 2013 den Bayerischen Kunstförderpreis gewann, zog es sie für sechs Jahre nach Paris, wo ihr dritter Longplayer „Paris Song“ entstanden ist. Zusammengearbeitet hat Stephanie Lottermoser u. a. mit US-Produzent Steve Greenwell (Run-DMC, Joss Stone, Jeff Beck) und schaffte es auf Platz 2 in die deutschen Jazzcharts.

Ihr Hamburg gewidmetes und gleichnamiges Album wurde im vergangenen Jahr veröffentlicht und spiegelte schon bis dato ihre Musikaffinität deutlich wieder. „In-Dependence“ geht nun noch einen Schritt weiter: Es manifestiert, dass Stephanie Lottermoser in ihrer Musik eine eigenständige und wiedererkennbare Sprache gefunden hat. Ihr bisher persönlichstes Werk ist geprägt von intimen biografischen Einblicken, welches sich auch in der Intensität der elf Songs widerspiegelt. Die Musikerin hat auf diesem Album bewusst reduzierter gearbeitet, um somit mehr Freiraum für die Zuhörerschaft zu lassen und vor allem hat sie alles selbst in die Hand genommen, sei es die Komposition oder die Auswahl der Musiker*innen. „In-Dependence“ ist ein musikalischer Meilenstein auf Ihrem Weg in die Unabhängigkeit...

Text: Leopard

jazz-fun.de meint:
Diese Musik zeigt die große Bandbreite der kompositorischen Fähigkeiten von Stephanie Lottermoser, die Elemente aus Funk, Soul und Pop auf einem stabilen Jazzfundament einbezieht. Die Quartettformel hat in dieser Musik sehr viel Raum für individuelle Improvisationen geschaffen. Daher ist die Musik des Albums voll von großartigen Soli. Sowohl die Bandleaderin als auch ihre Bandkollegen überraschen uns immer wieder mit neuen Ideen. Stephanie, die ein ganz besonderes Stimmtimbre hat, verzaubert uns mit ihrer starken Stimme, die gleichzeitig voller weiblicher Sensibilität ist.

  1. Love Again
  2. Choices
  3. Gotta Do Something
  4. About The No
  5. Bring Your Own Sunshine
  6. Just The Night
  7. Ikigai
  8. Rise
  9. Awakening
  10. In Dependence
  11. Entrèe (Porte Tournante)

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 2.