Tayfun Guttstadt - Tarâpzâde

Tayfun Guttstadt - Tarâpzâde
Tayfun Guttstadt - Tarâpzâde

Tayfun Guttstadt
Tarâpzâde

Erscheinungstermin: 08.09.2023
Label: Good & Lovely Records, 2023

Tayfun Guttstadt - Tarâpzâde - bei JPC kaufenTayfun Guttstadt - Tarâpzâde - bei Amazon kaufen

„Tarâpzâde“ heißt das Debüt-Album des Wahlberliners Tayfun Guttstadt, welches mit 11 Tracks das Verhältnis zwischen Tradition und dem Hier und Jetzt aushandelt. Die Kompositionen verbinden Hip-Hop und Trap mit orientalischer Klassik und Jahrhunderte alten Gedichten. Musik für eine neue Generation. Aus Berlin, für die Welt.

Mit 13 Jahren fing der Sohn deutsch-türkischer Eltern, welcher im Hamburger Schanzenviertel aufgewachsen ist, mit dem Gitarre spielen an und war bald hingerissen von der Welt der Klänge. Hip Hop war aufgrund der Hamburger Schule immer ein Teil seines Lebensgefühls und ist es auch bis heute geblieben. In seiner späten Jugend setze sich Tayfun Guttstadt verstärkt mit der Musik der Türkei und des Nahen Ostens auseinander und zog nach dem Abitur für ein Jahr lang in das Heimatland seines Vaters - die Türkei. Dort erwarb er seine erste klassische Langflöte „Ney“ und reiste umher auf der Suche nach Meistern der traditionellen Musikstile.

Diese Erfahrungen prägen Tayfun bis heute und haben auch einen gewaltigen Einfluss auf die Texte des kommenden Albums. Nach seinem Studium der Musik- und Islamwissenschaften in Hamburg entschied er sich, nach Antalya zu ziehen, wo er regelmäßig mit verschiedenen Sänger*innen auf der Bühne stand und vermehrt seine Stimme auf Türkisch, Spanisch und Englisch einsetzte. Zudem beschäftigte er sich in diesen Jahren nochmals intensiv mit Jazzharmonien und Arrangements, bis er 2016 nach Deutschland zurückkehrte und nach Berlin zog, wo er schnell Teil der internationalen Kulturszene wurde.

Der Titel von Guttstadts Neuem Album „Tarâpzâde“ bezieht sich nicht nur auf das Musikgenre Trap, sondern auch auf „Tarâb“, einer klassischen Form von arabischer Musik und Zâde, was so viel bedeutet wie von etwas beeinflusst zu werden. Tayfun ist Meister zweier Welten: Sein Herz schlägt sowohl für treibende 808s als auch für nahöstliche Tradition. Seine Musik zollt beiden Universen den gebührenden Respekt und kreiert einen Sound, den es so noch nicht gab. Mit Feingefühl produzierte Beats und Arrangements harmonieren auf ungeahnte Weise mit orientalischen Melodien, ausgedehnten Instrumentalparts und Rap.

Text: Good & Lovely Records

jazz-fun.de meint:
Eine interessante Kombination aus Moderne und Tradition, sozusagen eine unkonventionelle musikalische Vermischung mehrerer, nicht nur musikalisch völlig eigenständiger Welten. Eine mutige Arbeit, die viel Wissen und Kreativität erfordert und nicht nur Fans von Hip-Hop-Reisen zu südöstlichen musikalischen Inspirationen vertraut sein dürfte.

  1. Feryad
  2. Sultan
  3. Tesir
  4. Yarim
  5. Liman
  6. Cevrimiz
  7. Ocak
  8. Hararet
  9. Zahit
  10. HurmacÄ#
  11. Nazaman

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.