Tord Gustavsen, Simin Tander & Jarle Vespestad - What Was Said

Tord Gustavsen, Simin Tander & Jarle Vespestad - What Was Said

Tord Gustavsen, Simin Tander & Jarle Vespestad
What Was Said

Erscheinungstermin: 29.01.2016
Label: ECM, 2015

Tord Gustavsen, Simin Tander & Jarle Vespestad - What Was Said - bei JPC kaufenTord Gustavsen, Simin Tander & Jarle Vespestad - What Was Said - bei Amazon kaufen

Tord Gustavsen, piano, electronics
Simin Tander, voice
Jarle Vespestad, drums

Mit What was said erweitert Tord Gustavsen einmal mehr sein Spektrum musikalischer Klangfarben. Sein neuestes Trio-Projekt baut auf dem langjährigen Austausch mit dem Schlagzeuger Jarle Vespestad auf und stellt zugleich die deutsch-afghanische Sängerin Simin Tander vor (" Die eigentliche Sensation aber ist Simin Tander selbst, die durch sanftem Hauchen und arabeskem Vokalflug alle Schattierungen ihrer Stimme auslotet." schrieb die FAZ zu Simin Tanders letztem Album 'where water travels home').

Gemeinsam erkunden sie die Tradition norwegischer Kirchenmusik auf sehr unkonventionelle Weise: „Für das Repertoire dieses neuen Projekts haben Simin und ich mit dem afghanischen Lyriker B. Hamsaaya zusammengearbeitet. Gemeinsam übersetzten wir eine Reihe norwegischer Kirchenlieder, mit denen ich in Norwegen aufwuchs, ins Paschtu“, erklärt Gustavsen. „Dieser Prozess war herausfordernd und wirklich fruchtbar. Wir haben uns sehr darauf konzentriert, die Texte in einem ganzheitlichen Sinne zu interpretieren und sind in einen Bereich vorgedrungen, wo ich das Gefühl habe, dass Sufismus und Christentum zusammenkommen. Die norwegischen Kirchenlieder sind meine ‚Standards‘, denn sie haben viel größeren Einfluss auf mich und meine Musik als es der typische Jazzkanon vermag. Klang und Stimmung dieser Lieder in Paschtu sind wirklich fesselnd.“ Simin Tander singt außerdem Verse des persischen Mystikers Dschalal al-Din Rumi (1207-73) und des US-amerikanischen Proto-Beat Lyrikers Kenneth Rexroth (1905-82) in englischer Sprache. Auch als reines Zusammenspiel von Klängen besitzt die Kombination von Tanders Stimme und Gustavsens Klavierspiel, gepaart mit dezenten Elektronikklängen eine ganz eigene emotionale Überzeugungskraft – fernab der Beschränkungen des rein sprachlichen Ausdrucks. In den ersten Monaten des Jahres 2016 präsentiert das Trio sein Programm im Rahmen einer umfangreichen Tour in den Konzertsälen und Clubs Europas.

What was said wurde im April 2015 im Rainbow Studio in Oslo aufgenommen und von Manfred Eicher produziert.

  1. Your Grief
  2. I See You
  3. Imagine The Fog Disappearing
  4. A Castle In Heaven
  5. Journey Of Life
  6. I Refuse
  7. What Was Said To The Rose / O Sacred Head
  8. The Way You Play My Heart
  9. Rull
  10. The Source Of Now
  11. Sweet Melting
  12. Longing To Praise Thee
  13. Afterglow / Sweet Melting

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 8.