Tres Latin Jazz - Frontera Artificvial

Tres Latin Jazz - Frontera Artificvial
Tres Latin Jazz - Frontera Artificvial

Tres Latin Jazz
Frontera Artificvial

Erscheinungstermin: 28.01.2024
Label: Self released, 2024

Tres Latin Jazz - Frontera Artificvial - bei bandcamp kaufen

jazz-fun`s recap:

Voller lebendiger Energie, vor allem in den virtuosen Soloparts. Ein großer Vorteil der Musik der Band ist ihre Kompaktheit, die Tatsache, dass die Kompositionen nicht langatmig sind und vor allem nicht in wilde Effekthascherei verfallen, sondern - trotz vieler Soloparts - den Ausdruck im Griff haben. Hervorzuheben ist auch der tolle Sound, trotz nur drei Instrumenten haben wir hier eine schöne musikalische Untermalung. Ein originelles Album, voller interessanter Ideen und gleichzeitig sehr kommunikativ!

Nahuel Bailo - Klavier
Federico Hilal - Bass
Daniel Corrado - Schlagzeug

Seit 2008 begeistert das argentinische Trio das Jazzpublikum auf beiden Seiten des Atlantiks mit seiner ganz speziellen Mischung aus Jazz und argentinischer Musik. Gemeinsame Auftritte mit europäischen und lateinamerikanischen Größen wie Sylvain Luc, Cedric Hanriot (Frankreich), Oscar Stagnaro (Peru-USA), No Square (Schweiz), Ibrahim Ferrer Jr. (Kuba), Lupa Santiago, Edu Martins (Brasilien) und mittlerweile sechs Alben sind eindeutige Erfolgsbeweise dieser Formation.

Mit Tres Latin Jazz taucht das Publikum in eine originelle und innovative musikalische Idee ein, die mit Eigenkompositionen und gründlicher Kenntnis praktisch aller lateinamerikanischen Musikstile das traditionelle Etikett „Latin Jazz“ neu und erfrischend prägt.

Text: Tres Latin Jazz

  1. Messi
  2. Puerto Madryn
  3. Ser agua
  4. Volver a soñar
  5. Brasil 3
  6. Rambo's Reggae
  7. Latin Blue
  8. Candombe
  9. Detrás del muro de los lamentos

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.