Ben van Gelder - Manifold

Ben van Gelder - Manifold
Ben van Gelder - Manifold

Ben van Gelder
Manifold

Erscheinungstermin: 16.06.2023
Label: DYM?R, 2023

Ben van Gelder - Manifold - bei bandcamp kaufen

Ben van Gelder - sax
Kit Downes - organ
Fuensanta Mendez - voice/ lyrics
Joris Roelofs - bass clarinet
Jean-Paul Estiévenart - trumpet
Antoine Pierre - drums
Tijs Klaassen - double bass

Das aktuelle Album des Saxophonisten und Komponisten Ben van Gelder (1988) ist eine fesselnde Hommage an die Komplexität der menschlichen Natur, präsentiert von einem beeindruckenden internationalen Oktett, das sich in einem umfassenden und dynamischen musikalischen Spektrum bewegt. Im Mittelpunkt steht die Faszination für die Kirchenorgel. Van Gelder zeigt die oftmals unterschätzte Vielseitigkeit dieses majestätischen Instruments, das von Kit Downes auf Manifold meisterhaft gespielt wird: Die Orgel atmet, treibt an und wird von einem schier endlosen Strom an Luft betrieben. Für Van Gelder symbolisiert dies einen Austausch zwischen unserer physischen Existenz und einer Welt, die unser Verständnis übersteigt.

Neben der reichen Improvisationstradition des Jazz sind auch die Einflüsse klassischer Komponisten wie György Ligeti und Olivier Messiaen unverkennbar. Van Gelder betont gekonnt die Kontraste innerhalb der Musik und verwebt ruhige, fast feierliche Passagen mit emotional explosiven Stücken, die dem Ensemble den Raum bieten, sich frei zu entfalten. Manifold zeigt eine neue Ebene musikalischer Tiefe und Komplexität des Künstlers.

Die Musik ist ein Spiegelbild der Zeit, in der wir leben, und macht deutlich, dass die Symbiose zwischen Publikum und Musikern von wesentlicher Bedeutung ist. Ein Konzert ist ein gemeinsames Erlebnis, und dieses Album unterstreicht den kollektiven spirituellen Akt, den eine Live-Performance hervorbringen soll. Die Musik zelebriert nicht nur die Komplexität der menschlichen Natur, sondern ist auch ein Aufruf, das, was uns verbindet, zu würdigen.

Text: DYM?R

jazz-fun.de meint:
Durchdachte und interessant arrangierte Kompositionen sind eine große Stärke dieses Albums. Hier finden sich Elemente der zeitgenössischen improvisierten Musik in einem jazzigen und lyrischen Rahmen. Die reiche Instrumentierung spiegelt sich in den Klangfarben wider, wobei das Saxophon des Leaders manchmal nur eine Ergänzung des Ganzen ist. Es ist eine hypnotisierende und unaufdringliche Musik, die den Klangraum erforscht und die Phantasie anregt.

  1. Glass
  2. Deflate/ Inflate
  3. Manifold
  4. Spectrum
  5. Reveal
  6. Custodians
  7. Sardona
  8. Voice of Reason

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 2?