Bill Frisell - Disfarmer

Bill Frisell - Disfarmer

Bill Frisell

Disfarmer
Erscheinungstermin: 31.7.2009
Label: Nonesuch, 2009

Bill Frisell - Disfarmer - bei JPC kaufenBill Frisell - Disfarmer - bei iTunes kaufen

Gast: Greg Leisz, Jenny Scheinman, Viktor Krauss

Bill Frisell:
»Ich versuchte mir vorzustellen, was in Disfarmers Seele vorging. Als ich die Musik schrieb, stellte ich mir vor, seine Perspektive einzunehmen und seinem Blick durch die Linse einen Klang zu geben.«

Michael Disfarmer (eigentlich Mike Meyer, 1884–1959) war ein zurückgezogen lebender Mann in der ländlichen Gemeinde von Heber Springs, Arkansas …

Michael Disfarmers Leidenschaft bestand darin, seine Zeitgenossen in scharf kontrastierten Schwarz-Weiß-Fotografien zu porträtieren. Jahrzehnte nach seinem Tod fand man einen immensen Fundus an Fotografien aus den 40er und 50er Jahren, die dazu führten, dass Disfarmer als einer der bedeutendsten Fotografen der amerikanischen Moderne entdeckt wurde. Chuck Helm, Leiter des Instituts für Bildende Künste im Wexner Center Columbus, Ohio, machte den Gitarristen Bill Frisell mit dem Werk Disfarmers bekannt, in der Hoffnung, dass jener sich davon ebenso inspirieren ließe wie er selbst. Helm sollte recht behalten, und in der Folge entstand eine multimediale Live-Show mit dem Titel »Disfarmer Project«, die Projektionen von Disfarmers Fotos mit der Musik Frisells vereinte.

  1. Disfarmer theme
  2. Lonely man
  3. Lost, night
  4. Farmer
  5. Focus
  6. Peter Miller's discovery
  7. That's alright, Mama
  8. Little girl
  9. Little boy
  10. No one gets in
  11. Lovesick Blues
  12. I can't help it (if I'm still in love with you)
  13. Shutter, dream
  14. Exposed
  15. The wizard
  16. Think
  17. Drink
  18. Play
  19. I am not a farmer
  20. Small town
  21. Arkansas (Part 1)
  22. Arkansas (Part 2)
  23. Arkansas (Part 3)
  24. Lost again, dark
  25. Natural light
  26. Did you see him?

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.