Buika - La Noche Mas Larga

Buika - La Noche Mas Larga

Concha Buika
La Noche Mas Larga

Erscheinungstermin: 15.11.2013
Label: DRO, 2013

Buika - La Noche Mas Larga - bei JPC kaufenBuika - La Noche Mas Larga - bei Amazon kaufenBuika - La Noche Mas Larga - bei iTunes kaufen

Man könnte meinen, es war gestern, aber es sind bereits 9 Jahre vergangen, seit Concha Buika ihr erstes Album veröffentlichte. Seither hat Buika 4 Alben veröffentlicht, die in mehr als 22 Ländern veröffentlicht wurden und zusammen mehr als eine halbe Millionen mal verkauft wurden. Buika hat sich dabei mit Stilen wie Copla, Tango, Bulerías, Bolero, Kubanische Musik und dem Jazz zu einer einzigartigen und unverwechselbaren Künstlerin gemacht. In Deutschland hat sie für das Album "Mi Nina Lola" den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik erhalten.

Jetzt präsentiert sie ihr fünftes Studio Album mit dem Titel "La Noche mas larga", ein Album das Klassiker unterschiedlicher Stile vereint. Wieder mischt Buika ihre Interpretationen mit ihrem ganz persönlichen Cocktail aus Leidenschaft und Emotionen.
Einige der Stücke waren bereits große Hits wie "Don't Explain" (Nina Simone), "Siboney" (Nana Mouskouri), "Santa Lucia" (Miguel Ríos) oder "Yo vengo a ofrecer mi corazon" (Fito Paez). Das Album enthält desweiteren auch Eigenkompositionen von Buika wie die erste Single "Como Era", "Los Solos", "Sueno con Ella" und "No lo Se", das sie zusammen mit Pat Metheny aufgenommen hat.

Zwölf Songs enthält das Album La Noche Más Larga , davon stammen fünf aus Buikas eigener Feder. Zwei davon nahm sie bereits für En Mi Piel auf, doch erscheinen sie auf dem Album in radikal überarbeiteten Versionen: Die erste Single Cómo Era und Sue ño Con Ella offenbaren eine Künstlerin, die mit Leidenschaft und Stärke stilistische Konventionen überschreitet. Ihre Songs laden ein zu einer Reise durch Jazz, Flamenco, afrikanische und kubanische Musik und zeigen den unverwechselbaren Stil einer einzigartigen Sängerin, die zudem mit einer herausragenden Kooperation überrascht: So ist auf No Lo Sé der derzeit erfolgreichste Jazzgitarrist Pat Metheny zu hören. Die insgesamt sieben Fremdkompositionen stammen von klassischen Songwritergrößen wie Roque Natvaja, Fito Páez, Billie Holiday, Abbey Lincoln, Dino Ramos, Lecuno und Jacques Brel und fügen sich harmonisch in Buikas musikalisches Universum ein.

Weiterhin wird Buika auf dem Album von „ihren zwei Stützpfeilern, ihren Jungs, zwei Leuchtfeuern“ unterstützt, namentlich Ivan ‚Melón‘ Lewis (Piano, Keyboards, Percussions, Arrangements und musikalische Leitung) und Ramón Porrina (Percussion, Backing Vocals, Arrangements). Buika produzierte La Noche Más Larga zusammen mit Eli Wolf, der in diesem Jahr mit einem Grammy ausgezeichnet wurde, und nahm es mit ihm in den BB&B Studios in Miami und in den Sear Sound Studios in New York auf.

Und hier ist nun La Noche Más Larga, ein Album, das Buika als wunderbaren Abschied und herzliches Willkommen beschreibt: „Es geht mir nur um die Reise, nicht um das Ziel. Ich begann mich zu fühlen, als wollte ich an ein Ende kommen, aber nein… ich werde weitere Risiken auf mich nehmen.“

  1. Sueño con ella (Versión 2013)
  2. Siboney
  3. Ne me quitte pas
  4. Yo vengo a ofrecer mi corazón
  5. La nave del olvido
  6. La noche más larga
  7. Don't explain
  8. No lo sé (feat. Pat Metheny)
  9. Santa Lucia
  10. Los Solos
  11. Cómo era (Versión 2013)
  12. Throw it away

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?