Claire Parsons

Claire Parsons
Claire Parsons, Foto: Lynn Theisen

Biographie

Claire Parsons, 1993 in Luxemburg geboren, ist eine luxemburgische Jazzsängerin englischer Herkunft.

Ihr Interesse an Musik entstand im jungen Alter von 5 Jahren, als sie am Konservatorium von Luxemburg mit dem klassischen Klavierspiel begann. Sie studierte ebenfalls Instrumente wie klassische und elektrische Gitarre im Alter von 9 Jahren, Jazzpiano im Alter von 15, klassischen und Jazzgesang im Alter von 16 Jahren.

Ihr Interesse am Jazz kam 2008 am Konservatorium von Luxemburg und später an der Musikschule von Echternach zum Ausdruck. Sie erhielt 2017 ihren Bachelor-Abschluss in Jazzgesang und arbeitet derzeit an ihrem Master-Abschluss am Königlichen Konservatorium von Brüssel unter der Aufsicht des international bekannten belgischen Jazzsängers David Linx und des Pianisten Diederik Wissels.

2017 wurde sie Jazzgesangslehrerin an der Musikschule in Differdange.

2018 wurde sie Mitglied des Gesangslehrerteams der "Rocklab Sessions" der Rockhal.

Sie spielt und komponiert in verschiedenen Bands wie Claire Parsons & Eran Har Even Duo, Claire Parsons (Quintett), Aishinka, Archipélagos, deLäb Orchästra und Arthur Possing Trio feat. Claire Parsons, die es ihr ermöglichten, auf vielen nationalen und internationalen Bühnen und Festivals zu spielen.

Im Jahr 2018 wurde sie zweimal für die Luxembourg Music Awards nominiert und gewann den Preis in der Kategorie "Beste Nachwuchsmusikerin".

Mit dem Projekt Aishinka gewann sie 2019 den "Ersten Preis Albert Michiels" beim internationalen B-Jazz-Wettbewerb und 2020 den ersten Preis der "Jazz Maastricht Professional Awards".

Diskographie

  • In Geometry, 2020
  • "OnOff" mit dem Duo Claire Parsons & Eran Har Even, 2019

Links

Claire Parsons Internetseite:
https://www.parsonsclaire.com/

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.