EABS - Reflections Of Purple Sun

EABS - Reflections Of Purple Sun
EABS - Reflections Of Purple Sun

EABS
Reflections Of Purple Sun

Erscheinungstermin: 10.05.2024
Label: Astigmatic Records, 2023

EABS - Reflections Of Purple Sun - bei JPC kaufenEABS - Reflections Of Purple Sun - bei bandcamp kaufen

jazz-fun`s recap:

Ein Album, das verblüfft, fasziniert und begeistert. Die Musik mit ihren expressiven Rhythmen, originellen Arrangements und großartigen Soli ist eine ungewöhnliche und verblüffende Leistung in einer Kunstform, die sich von stilistischen Zwängen befreit. Ein Ergebnis, das nicht nur Liebhaber moderner Beat-Eskapaden, sondern auch Jazz-Puristen begeistern wird. Ein tolles Album, wir sind begeistert! (Jacek Brun, 10.05.2024)

Olaf Węgier - Tenor Saxophone, Bass Clarinet, Percussion
Jakub Kurek - Trumpet, Sequential Take 5
Paweł “Wuja HZG” Stachowiak - Bass guitar
Marcin Rak - Drums, Drum Machine
Marek “Latarnik” Pędziwiatr - Nord Stage 3, Moog Voyager, Upright Piano

Jazz war schon immer ein Genre, das sich mit zeitgenössischer Musik auseinandersetzte und sie auf seine Weise zu interpretieren wusste. So war es auch, als 1973 das Album Purple Sun erschien. Heute, im Jahr 2024, setzt EABS diese Tradition fort und präsentiert seine eigene Interpretation der Musik des Tomasz Stańko Quintetts. Ein großer Ausdruck dieser Herangehensweise ist eine Neubearbeitung der Komposition My Night, My Day von Zbigniew Seifert, die zwischen den positiven und dunklen Klängen von House oder Detroit Techno der Genre-Pioniere Juan Atkins und Model 500 oszilliert.

EABS kehren zu ihren Wurzeln zurück und interpretieren das Album Purple Sun von Tomasz Stańko neu. Das Ergebnis ist eine tiefgründige Studie über Rhythmus, die sich auf dem Album Reflections of Purple Sun manifestiert.

Die Rückbesinnung auf die Wurzeln zeigt sich nicht nur im Verzicht auf Gastinstrumentalisten, sondern auch in der Rückbesinnung auf die Geschichte des polnischen Jazz. Das Debütalbum der Band Repetitions... war Krzysztof Komeda gewidmet. Diesmal hat die Band das gesamte Album Purple Sun aufgenommen, das Tomasz Stańko vor einem halben Jahrhundert aufgenommen hat. Für Purple-Sun-Fans mag dieses schwer auffindbare und etwas in Vergessenheit geratene Album ein hoffnungsloses Unterfangen sein. Aber um eine der emblematischsten Figuren des polnischen Jazz zu ehren, war es die Mühe wert, sich auf diese Mission einzulassen und zu versuchen, ein nonverbales Gespräch mit dem slawischen Geist zu führen, der Meister Tomasz Stańko zweifellos war.

Was war das Wesentliche an Purple Sun? Die Platte von Tomasz Stańko basiert stark auf Rhythmus, man könnte sogar sagen, dass er ihr zentrales Element ist. Die EABS-Version ist also eine Studie über Rhythmus. Mit anderen Worten, es ist eine Reflexion über den Rhythmus. Aus diesem Grund taucht im Titel die Metapher auf, die sich im Wort Reflexionen verbirgt und sich auf die Reflexion des Lichts bezieht - eine Reflexion, die eine andere, in Zeit und Raum eingeschlossene Energie darstellt, allerdings ein halbes Jahrhundert später.

Das am 9. März 1973 unter den wachsamen Augen und Ohren von Ulrich Kraus in der Münchner Musikhochschule aufgenommene Material bildete das letzte Album des legendären Stańko-Quintetts, das einige Monate später auf dem kleinen deutschen Label Calig in limitierter Auflage auf Vinyl erschien. Das von EABS produzierte Album erscheint fast genau 50 Jahre später und trägt den Titel Reflections of Purple Sun. Das Konzept für die Aufnahme braute sich unter den EABS-Mitgliedern bereits seit 2017 zusammen, doch die Band hatte ihre letzten Proben zwischen dem 23. und 25. März 2023, um am 26. März ein Vorabkonzert im Nationalen Musikforum in Wrocław zu spielen. Die Energie, die sich in dieser kurzen Zeit in der Gruppe angestaut hatte, erreichte wenige Tage später ihren Höhepunkt, als sich die Musiker am 5. und 6. April in der Rozbrat-Straße in Warschau trafen, wo sich früher die Wohnung von Tomasz Stańko befand und heute die nach ihm benannte Stiftung ihren Sitz hat, um dort ein Heimstudio einzurichten und Stücke aufzunehmen. Im Nachhinein ist es kaum zu glauben, dass das Album an einem so runden Jahrestag der Aufnahme von Purple Sun entstand.

In der mit Teppichen ausgelegten Wohnung, in der der Trompeter wohnte, sieht es heute so still aus, als wäre er kurz zum Einkaufen gegangen. Leider ist er nie zurückgekehrt. Seine letzten musikalischen, literarischen und filmischen Einflüsse sind auch nach seinem Tod noch spürbar und haben dem Raum, den er einst bewohnte, ihren Stempel aufgedrückt. Das Klavier, auf dem er spielte und komponierte, steht noch immer im Wohnzimmer, daneben befindet sich ein kleines Übungszimmer, in dem er seine Trompetensammlung aufbewahrte. Marek Pędziwiatr entschied sich für das vorhandene Klavier und Jakub Kurek für eine der Trompeten.

Es lohnt sich, die Trompete, die Jakub Kurek wählte, kurz vorzustellen. Kurek sagt: "Die Trompete, mit der ich gespielt habe, ist die letzte, die Tomasz Stańko für seine Sammlung ausgewählt hat - die Monette XLT+. I found this trumpet the most interesting and inspiring because of its lively and spacious sound, and its technologically advanced construction. It was also conceptually appropriate for playing pieces based on the music of the Purple Sun album recorded 50 years ago, which in the EABS interpretation took an electronic character in the context of contemporary instrumental music. Tomasz Stańko beabsichtigte, dieses Instrument in seinem Werk zu verwenden. Er begann damit zu arbeiten, machte aber keine Aufnahmen damit. [...] I’ve also chosen this trumpet among others because of its timbre, which has not yet been identified with the expression of Stańko’s strong artistic personality".

Mehr über Reflections of Purple Sun erfährt man im umfangreichen Booklet, das der Platte beiliegt (und diesem Aussand beiliegt). Astigmatic Records wird das Album digital, als CD und LP in Standard- und limitierten Editionen veröffentlichen. Das Cover wurde von Animisiewasz gestaltet und ist eine Hommage an Pia Burris ursprüngliches Purple Sun-Konzept.

Text: Astigmatic Records

  1. Boratka
  2. Flute's Ballad
  3. My Night, My Day
  4. Flair
  5. Introduction (for Janusz Stefański)
  6. Purple Sun

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?