Enrico Pieranunzi & Bert Joris - Afterglow

Enrico Pieranunzi & Bert Joris - Afterglow

Enrico Pieranunzi & Bert Joris
Afterglow

Erscheinungstermin: Challenge Records, 2020
Label: 15.01.2021

Enrico Pieranunzi & Bert Joris - Afterglow - bei JPC kaufenEnrico Pieranunzi & Bert Joris - Afterglow - bei Amazon kaufen

Enrico Pieranunzi - piano
Bert Joris - trumpet

"Jedes Mal, wenn ich die allerersten Töne von Afterglow höre, werde ich sofort ergriffen, wie Von einer Naturgewalt. Plötzlich bin ich Teil eines Naturphänomens, das sich direkt vor meinen Augen manifestiert. In diesem Moment scheint alles andere auf der Welt nicht mehr so wichtig zu sein. Es gibt nur Sie und die musikalische Synergie zweier Vordenker, die sich mit Herz und Seele in jedes Detail ihres privaten Gesprächs vertieft haben.
Genau dasselbe Gefühl überkam mich immer wieder, als Toningenieur Floren Van Stichel und ich im September 2018 an der Entstehung von Afterglow beteiligt waren. Die schiere Schönheit der Musik von Enrico Pieranunzi und Bert Joris war in jedem einzelnen Moment präsent. Das Einzige, was Floren und ich tun mussten, war zuzuhören. Wir haben den gesamten Prozess einfach nur behütet. Als wir zusammen auftraten, sagte Enrico Pieranunzi einmal: "Manchmal verleiht der Moment, in dem man nicht spielt, den Dingen, die man spielt, mehr Bedeutung".
Dasselbe gilt für das Produzieren. Die Anwesenheit war gerade genug. Die Natur nahm ihren Lauf und Afterglow erblickte das Licht der Welt". Jasper Somsen (Kontabassis/Komponist/Produzent)

Enrico Pieranunzi ist seit langem eine der bekanntesten und angesehensten Persönlichkeiten der europäischen Jazzszene. Als Pianist, Komponist und Arrangeur hat er mehr als siebzig CDs unter eigenem Namen aufgenommen, vom Solo-Klavier bis zum Trio, vom Duo bis zum Quintett. Er spielte im Konzert und im Studio mit Chet Baker, Lee Konitz, Marc Johnson, Joey Baron, Paul Motian, Chris Potter und Charlie Haden und trat auf allen wichtigen internationalen Festivals auf, von Montreal bis Kopenhagen, von Berlin bis Madrid. Pieranunzis prägende Jahre umfassten sowohl klassisches als auch Jazz-Piano und der Einfluss von Debussy ist in der üppigen Romantik, die seiner Musik zugrunde liegt, deutlich zu erkennen. Seit Anfang der 70er Jahre hat Enrico Pieranunzi eine große Rolle gespielt. Als Pianist, Komponist und Arrangeur hat er mehr als siebzig CDs unter eigenem Namen aufgenommen, vom Solo-Klavier bis zum Trio, vom Duo bis zum Quintett.

Er spielte im Konzert und im Studio mit Chet Baker, Lee Konitz, Marc Johnson, Joey Baron, Paul Motian, Chris Potter und Charlie Haden und trat auf allen wichtigen internationalen Festivals auf, von Montreal bis Kopenhagen, von Berlin bis Madrid. Pieranunzis prägende Jahre umfassten sowohl klassisches als auch Jazz-Piano und der Einfluss von Debussy ist in der üppigen Romantik, die seiner Musik zugrunde liegt, deutlich zu erkennen. Anfang der 70er Jahre entwickelte Pieranunzi eine lyrische Herangehensweise, die ihn schnell an die Spitze der europäischen Szene brachte und 1984 gründete er ein Trio mit Marc Johnson und Joey Baron, die erste von mehreren herausragenden Gruppen mit amerikanischen Musikern. In den Jahren 1989, 2003 und 2008 wurde er in der Umfrage der italienischen Zeitschrift Musica Jazz zum Musiker des Jahres gewählt und 1997 erhielt er den Django d'Or Preis für den besten europäischen Jazzmusiker.

Musikaufführung, Komponieren und Arrangieren sind immer miteinander verflochten, bleiben aber in der Regel getrennte Spezialgebiete. Ein Experte auf zwei Gebieten zu werden, ist bereits eine Leistung.

Der international gefeierte Trompeter Bert Joris ist einer der wenigen, der in allen drei Bereichen ein beneidenswertes Niveau erreicht hat. Seit Mitte der 80er Jahre hat sich Joris einen Ruf als lyrischer Musiker erworben, dessen Eleganz und warmer, seidiger Ton ihn zur Referenz für Trompeter in Belgien gemacht haben. Darüber hinaus haben seine Kompositionen den Weg in das Repertoire unzähliger Musiker in Belgien und im Ausland gefunden.

Joris ist auch zu einem hochkarätigen Arrangeur geworden, der mit einigen der besten auf diesem Gebiet zusammenarbeitet, wie dem Brussels Jazz Orchestra, das viele seiner farbenfrohen und vielschichtigen Kompositionen und Arrangements aufgeführt hat. Darüber hinaus genießt Joris auch als Filmkomponist und Pädagoge hohes Ansehen, da er Meisterklassen in der ganzen Welt unterrichtet und eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von Jazz-Abteilungen an mehreren Konservatorien gespielt hat.

Text: Challenge Records

jazz-fun.de meint:
Ein intimes Gespräch zwischen zwei Meistern ihres Fachs. "Afterglow" ist voll von gut durchdachten und klanglich tiefen Themen, um die der Pianist Enrico Pieranunzi und der Trompeter Bert Joris wunderschöne Improvisationen kreieren.

  1. Siren's lounge
  2. Afterglow
  3. Millie
  4. Cradle song for mattia
  5. Five plus five
  6. Anne april sang
  7. Freelude
  8. What's what
  9. How could we forget
  10. Not found
  11. The real you

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.