Enrico Pieranunzi & Thomas Fonnesbæk - The Real You

Enrico Pieranunzi & Thomas Fonnesbæk - The Real You

Enrico Pieranunzi & Thomas Fonnesbæk
The Real You

Erscheinungstermin: 29.01.2021
Label: Stunt Records, 2020

Enrico Pieranunzi & Thomas Fonnesbæk - The Real You - bei JPC kaufenEnrico Pieranunzi & Thomas Fonnesbæk - The Real You - bei Amazon kaufen

Wenn der herausragende italienische Pianist Enrico Pieranunzi und der renommierte dänische Bassist Thomas Fonnesbæk zusammen spielen, erleben die Zuhörer etwas, das man als eine Explosion von Energie bezeichnen kann. Eine Energie, die auch auf BLUE WALTZ, der 2017er Live-Veröffentlichung des gefeierten Duos bei Stunt Records, im Mittelpunkt steht. Pieranunzi und Fonnesbæk sind zwei Musiker, die in der Gesellschaft des anderen aufblühen und sich gegenseitig mit einer seltenen Kombination aus Technik und Temperament herausfordern und provozieren. Einzeln sind sie herausragend auf ihren Instrumenten, und zusammen ist es nichts weniger als Weltklasse. Sie sind über die Jahre ausgiebig zusammen aufgetreten, haben dabei eine Fülle von Erfahrungen gesammelt und ihre gegenseitige Liebe und Wertschätzung für das musikalische Verständnis und Talent, das sie teilen, ausgebaut. Gleichgesinnte musikalische Geister, deren Zusammenarbeit streichelt, kreiert und herausfordert.

Das Nachfolgealbum des Duos wurde im "The Village Recording"-Studio mit Thomas Vang aufgenommen (und schließlich von Bjarne Hansen abgemischt), was ihnen die Möglichkeit gab, noch tiefer in die Musik einzutauchen, indem sie alle in einem professionellen Studio verfügbaren Werkzeuge nutzten. THE REAL YOU ist Bill Evans gewidmet, der zwei Kompositionen beisteuert, Only Child und Interplay, die sich zu Phil Markowitz' Sno 'Peas gesellen, und sogar Johann Sebastian Bach hat einen eleganten Auftritt in der Schlusssequenz von Pieranunzis Bill and Bach. Der Rest des Repertoires stammt vom Pianisten und Bassisten, die nicht nur wunderbare Komponisten, sondern auch Instrumentalisten und Improvisatoren sind, und wird ihnen auch angerechnet.

Man kann fast die gegenseitige Liebe und den Respekt in der Luft spüren (und hören!), wenn die beiden Musiker sich gegenseitig necken, inspirieren, herausfordern und zitieren in einem Zusammenspiel, das es schafft, niemals vorhersehbar zu werden, und das den Zuhörer herausfordert, den Drang zum Lächeln zu bekämpfen.

Im Laufe seiner Karriere hat Enrico Pieranunzi mit vielen der größten Namen des Jazz zusammengearbeitet.

Da war das legendäre Trio mit Marc Johnson und Joey Baron, sowie Projekte mit Lee Konitz, Chris Potter, Chet Baker, Paul Motian und zahlreichen anderen. In Dänemark ist seine Zusammenarbeit mit Mads Vinding und Alex Riel aus den späten 1990er Jahren noch in bester Erinnerung, die auf zwei weiteren Stunt-Veröffentlichungen zu hören ist - THE KINGDOM (WHERE NOBODY DIES) und die relativ kürzlich erschienene Live-Aufnahme YESTERDAYS. Seine Diskographie ist beeindruckend, und seine Bandbreite als Komponist und Musiker ist sowohl poetisch als auch impressionistisch und schöpft aus der großen europäischen Musiktradition. Pieranunzis musikalische Sprache wird manchmal als "klassischer Jazz" bezeichnet - er spielt mit schönen, dynamischen Strichen und einem Klang, der Melodien und Phrasen mühelos bis zum Funkeln erstrahlen lässt. Es ist unmöglich, von diesem großartigen Musiker nicht gefangen genommen zu werden.

Thomas Fonnesbæks Bassspiel schafft ein Fundament für die Songs mit einer tänzerischen, rhythmischen Eindringlichkeit, die einen gefangen nimmt, aber mit einer Eleganz, Reaktionsfähigkeit und Sensibilität, die eine große Aufmerksamkeit für Details zulässt. Im Laufe der Jahre hat er sich in die obere Riege der Elite gespielt und mit internationalen Stars wie Monty Alexander, Christian Sands, Justin Kauflin, Aaron Parks, John Taylor, Helge Lien, Paolo Fresu, Lars Jansson und Adam Baldych zusammengearbeitet. Die Liste der Dänen, mit denen er gespielt hat, geht endlos weiter - Thomas ist oft der "first call" Bassist im Königreich. Auf Stunt Records ist er als eine Hälfte einer Kollaboration mit der Sängerin Sinne Eeg zu hören (EEG/FONNESBÆK - ein Album, das 2017 den Danish Music Award als Jazz Album Of The Year gewann), sowie mit dem Pianisten Ole Kock Hansen auf FINE TOGETHER - NORDIC MOODS, und als Mitglied des Thomas Clausen Trios.

In den Liner Notes des Albums erzählt Pieranunzi, dass ihm der Einfluss von Bill Evans nicht immer leicht gefallen ist. Tatsächlich wurde er erst durch Evans' Zusammenarbeit mit Chet Baker Ende der 1970er Jahre auf den Pianisten aufmerksam, auf den "jeder steht". Zuvor hatte er sich vom Bebop und Hard-Bop inspirieren lassen sowie vom Spiel der Pianisten McCoy Tyner und dem jungen Chick Corea. Pieranunzi erzählt in seinen eigenen Worten, dass "... Chet einen melodischen Samen pflanzte, der langsam zu einer Art Offenbarung heranwuchs. Auf diesem Duo-Album zollen wir Bill Evans Tribut, einem Musiker, der der einflussreichste Pianist im modernen Jazz war und wahrscheinlich immer noch ist, und der eine Schlüsselrolle in meiner musikalischen Entwicklung gespielt hat."

Thomas Fonnesbæk fügt hinzu, dass THE REAL YOU auch eine Verbeugung vor Scott LaFaro ist, Bills geliebtem Bassisten und einem einzigartigen melodischen Begleiter, der die Rolle des Basses als Soloinstrument in einer Karriere und einem Leben revolutionierte, das tragischerweise durch einen Autounfall im Alter von 25 Jahren beendet wurde.

Künstlerische Darbietungen dieser außergewöhnlichen Qualität bieten inspirierende und bleibende Erfahrungen für das Publikum, sei es, dass es sie live an einem Veranstaltungsort in-the-moment aufnimmt oder eine Aufnahme im Nachhinein über sein Lieblingssoundsystem anhört. Wenn Sie das Glück haben, dieses Juwel von einem Album entdeckt zu haben, sollten Sie sich zurücklehnen, Ihr Herz öffnen und Ihre Ohren verwöhnen. Genießen Sie den natürlichen inneren Frieden und die spontanen Funken der Freude, die das Spiel dieser beiden großartigen Musiker bietet, die im Tandem durch ehrlich und mühelos interpretierte Songs und Arrangements reisen. Die Musik auf THE REAL YOU, die von Enrico Pieranunzi und Thomas Fonnesbæk im Juli 2020 geschaffen wurde, wird die Zuhörer über Jahre hinweg erfreuen und inspirieren.

Text: Stunt Records

jazz-fun.de meint:
Zwischen aufeinanderfolgenden Stücken, Konventionen, Stimmungen wird ein musikalisches Spektakel aufgebaut. Die beiden Musiker, die sich jeder Note sicher sind, die mit ihrem Ideenreichtum blenden und die so zusammenspielen, dass sie einen Klang und kein Duett bilden, haben uns mit "The Real You" ein Heilmittel gegen die Wirren der Realität gegeben.

  1. Hindsight
  2. Only Child
  3. The Real You
  4. Passing Shadows
  5. Our Foolish Heart
  6. Sno' Peas
  7. Il Giardino di Anne
  8. I Will Look After You
  9. Dreams and The Morning
  10. Interplay
  11. More Stars
  12. People Change
  13. Bill & Bach

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.